Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Internationales Militärpfarrer-Treffen in Tschechien

Tschechien, 25. September 2007  - Zum diesjährigen Treffen für Militärpfarrer hatte die tschechische Militärseelsorge in ihr neues Pastoralzentrum in Luleè nahe dem Übungs- und Lehrzentrum in Wischau/Vyškov geladen. 20 Militärgeistliche verschiedener christlicher Konfessionen aus ganz Europa und den USA fanden sich von 17. bis 21. September dort ein, um sich über ihre Arbeit auszutauschen. Auch das Bundesheer beteiligte sich an dem Treffen.

Verschiedene Strukturen, aber dieselben Anliegen

Zu Beginn des Treffens verglichen die Geistlichen ihre von Land zu Land verschiedenen Arbeitsstrukturen. Bei allen Unterschieden fanden die Pfarrer jedoch breiten Konsens darüber, dass sie sich in erster Linie in ihrer Eigenschaft als Pfarrer verstehen. Alle Anwesenden betonten zudem, dass ihre Hauptaufgabe in der begleitenden Seelsorge für ihre Soldaten bestehe. Dazu kommen im Alltag noch andere Aufgaben wie ethische Unterweisungen und Hilfestellung in Unterrichten, aber auch die Arbeit während militärischer Einsätze.

Engere Zusammenarbeit bei internationalen Einsätzen

Ein Hauptanliegen der Konferenz war es, bei internationalen Einsätzen eine verstärkte Zusammenarbeit und Vernetzung der einzelnen Militärpfarrer zu erreichen.

Ein Bericht der Redaktion Evangelische Militärseelsorge

20 Militärgeistliche trafen sich in Tschechien zum Gedankenaustausch.

20 Militärgeistliche trafen sich in Tschechien zum Gedankenaustausch.

Captain Keifman präsentiert die Militärseelsorge in den USA.

Captain Keifman präsentiert die Militärseelsorge in den USA.

In vielen Gesprächen fanden die Pfarrer Unterschiede, aber auch viele Gemeinsamkeiten.

In vielen Gesprächen fanden die Pfarrer Unterschiede, aber auch viele Gemeinsamkeiten.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz