Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Neue Ausstellung zum Assistenzeinsatz auf der Wildalpe

Wien-Brigittenau, 30. Oktober 2007  - Kurz nach der großen Bundesheer-Schau rund um den Nationalfeiertag präsentieren sich die Soldaten des Militärkommandos Wien bereits wieder in einer neuen Form: Im Bezirksamt des 20. Wiener Gemeindebezirks hat Militärkommandant Brigadier Franz Reiszner am Dienstag die Wanderausstellung zum Assistenzeinsatz auf der Wildalpe eröffnet. Im Mai und Juni des Jahres hatten Soldaten unter Leitung des Militärkommandos Wien auf der Wildalpe die Schäden des Orkansturmtiefs Kyrill beseitigt.

Sauberes Wasser ist nicht selbstverständlich

In ihren Eröffnungsreden sprachen sich der Bezirksvorsteher Karl Lacina, Herr Lutterschmied von der Magistratsabteilung 49 (Forstamt und Landwirtschaftsbetrieb) sowie Brigadier Reiszner für den Assistenzeinsatz des Bundesheeres aus. Den Gästen wurde dabei vor Augen geführt, welch hohen Stellenwert sauberes Trinkwasser für die Bevölkerung hat - ein Service und eine Leistung der Stadt Wien, das für viele als selbstverständlich gilt.

Fachkundige Aufklärung

Die vielen Besucher konnten sich anhand der ausgestellten Exponate einerseits davon überzeugen, wie schwer die Arbeiten vor Ort für die Soldaten waren. Andererseits ließen sie sich unter fachkundiger Anleitung darüber aufklären, was der Borkenkäfer für nachhaltige Schäden an der Trinkwasserversorgung angestellt hätte, wenn das schadhafte Holz nicht rechtzeitig entfernt worden wäre.

Auftakt

Die Ausstellung ist von 31. Oktober bis 16. November 2007 während der Amtsstunden im Bezirksamt frei zugänglich. Sie ist der Auftakt zu einer Reihe von Ausstellungen in mehreren Bezirksämter quer durch Wien.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Wien

Brigadier Franz Reiszner eröffnete die Ausstellung in der Brigittenau.

Brigadier Franz Reiszner eröffnete die Ausstellung in der Brigittenau.

Interessierte Besucher können sich von der Notwendigkeit des Einsatzes überzeugen.

Interessierte Besucher können sich von der Notwendigkeit des Einsatzes überzeugen.

Bezirksvorsteher Karl Lacina.

Bezirksvorsteher Karl Lacina.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz