Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Neuerlicher Kreativ-Preis für das Österreichische Bundesheer

Wien, 16. November 2007  - Nach der Verleihung des "Best-Mail-Awards" für eine Rekrutierungskampagne des Heerespersonalamtes im Jahr 2006 wurde nun dem Österreichischen Bundesheer ein weiterer prestigeträchtiger Kreativ-Award verliehen: So wurde der international und auch medial vielbeachtete und von über 25.000 Besuchern gestürmte Kulturevent "Leviathan" im September des Vorjahres mit einer Shortlist-Nominierung für den "Austrian Event Award 2007" nominiert.

Erfolg für das Bundesheer

Alleine die Nominierung unter die fünf Shortlist-Preisträger ist ein sensationeller Erfolg der Kommunikationsverantwortlichen des Verteidigungsministeriums: Es wurden heuer in Summe 124 Projekte von Agenturen und Unternehmen eingereicht, von denen es nur fünf auf die Shortlist der Kategorie "Public Events" schafften. Die Preisverleihung erfolgt am 3. Dezember in der Event-Pyramide Vösendorf.

Freiluft-Action in der Wachau

"Leviathan" war eine Freiluftdarbietung mit der Donaulandschaft als Szenerie und dem Kulturerbe der Wachau als historischem Hintergrund für ein Drama zwischen Mittelalter und Neuzeit. Als Darsteller sahen die Betrachter das Österreichische Bundesheer, insbesondere Truppen, Reiter, Panzer und Luftfahrzeuge neben Tänzern und Schauspielern der Künstlergruppe lawine torrèn.

Panzer, Jets und Hubschrauber

An dieser Veranstaltung nahmen neben Kampfpanzern "Leopard 2", Schützenpanzern "Ulan" und "Saurer" der 3. Panzergrenadierbrigade auch schweres Pioniergerät, Schnellboote sowie mehrere Luftfahrzeuge teil, darunter auch Luftraumüberwachungsflugzeuge F-5 "Tiger" und "Black Hawk"-Hubschrauber. Die Aufführung fand am 16. September an der Donaubrücke zwischen Krems und Mautern a.d. Donau statt, die Projektleitung lag in den Händen der Agentur Cayenne.

Eine Szene aus "Leviathan": Über 25.000 Besucher verfolgten das preisgekrönte Event des Bundesheeres.

Eine Szene aus "Leviathan": Über 25.000 Besucher verfolgten das preisgekrönte Event des Bundesheeres.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz