Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Soldaten des Bundesheeres halfen bei Waldbrand

Bad Bleiberg, 26. März 2003  - Ein verheerender Waldbrand wütete seit Dienstag vergangener Woche am Erzberg in der Marktgemeinde Bad Bleiberg. Zur Brandbekämpfung waren fünfzig Villacher Pioniere, drei Bundesheerhubschrauber (zwei Alouette 3, eine Agusta Bell 212) und drei Flächenflugzeuge (Pilatus PC-6) eingesetzt.

Der Brand wurde unter Mithilfe von Pioniersoldaten unter Kontrolle gebracht. Das Einsatzgebiet erstreckte sich über eine Fläche von 25 Hektar. In den letzten Tagen lag das Schwergewicht bei der systematischen und koordinierten Durchkämmung und Bekämpfung der Glutnester im gesamten Einsatzgebiet. Dabei standen die eingesetzten „Bodentruppen“ in ständigem Funkkontakt zu den eingesetzten Hubschraubern um die Glutnester „punktgenau“ bekämpfen zu können. Die Flächenflugzeuge Pilatus Porter wurden zur großflächigen Brandbekämpfung eingesetzt. Aufgrund des schwierigen Geländes wurde auf die Sicherheit der Einsatzkräfte (durch entsprechende Sicherung und Ausrüstung sowie durch den Einsatz der eingeteilten Kommandanten vor Ort) größter Wert gelegt.

Das Auffüllen der Wassertanks.

Das Auffüllen der Wassertanks.

Pilatus Porter PC-6 beim Wasserlöscheinsatz.

Pilatus Porter PC-6 beim Wasserlöscheinsatz.

Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Einsatzorganisationen.

Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Einsatzorganisationen.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz