Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

EURO 2008: Erfolgsbilanz des Bundesheeres

Wien, 30. Juni 2008  - Etwa 3.000 Soldaten und Zivilbedienstete des Bundesheeres standen während der EURO 2008 im Einsatz. Sie erbrachten dabei rund 31.850 Manntage als Arbeitsleistung und lieferten damit einen wesentlichen Beitrag zu einem sicheren Fußballfest in Österreich. Die Aufgaben des Bundesheeres umfassten die Luftraumüberwachung, die Bereithaltung von Sanitätspersonal und ABC-Abwehr-Spezialisten, Unterstützungsleistungen für die Exekutive sowie Protokollaufgaben.

Heer sichert Luftraumes

Zur Sicherung des Luftraumes über den Stadien und für Transportaufgaben wurden insgesamt 40 Hubschrauber und 25 Flächenflugzeuge eingesetzt, darunter auch erstmals der Eurofighter. Dabei absolvierten die Luftstreitkräfte rund 680 Flugstunden. Insgesamt wurden acht Verletzungen der Flugbeschränkungsgebiete festgestellt. Die unerlaubt einfliegenden Luftfahrzeuge wurden identifiziert und aus dem gesperrten Luftraum eskortiert. Während des Finalspiels wurde außerdem ein Heißluftballon im Bereich des Wienerwaldes zur Landung gezwungen.

Einsatzbereitschaft unter Beweis gestellt

Verteidigungsminister Norbert Darabos zog heute eine positive Bilanz über den Einsatz des Österreichischen Bundesheeres in den vergangenen drei Wochen: "Trotz anderer fordernder Aufträge ist das Bundesheer auch bei der EURO seinen Aufgaben ausgezeichnet nachgekommen. Unserer Soldatinnen und Soldaten haben ihre Einsatzbereitschaft wieder einmal eindrucksvoll unter Beweis gestellt."

Sanitätspersonal

In den Bundesländern hielt das Bundesheer je Spielort und Spieltag 200 Patiententräger, sowie in Wien 400 Patiententräger an Spieltagen und 100 Patiententräger an spielfreien Tagen bereit. Zusätzlich standen Sanitätsfahrzeuge, Patiententransportbusse und Hubschrauber zur Verfügung. Die Militärspitäler und Sanitätseinrichtungen des Bundesheeres wurden auf die volle Aufnahmekapazität hochgefahren.

Die Eurofighter kamen während der Fußball-EM erstmals zum Einsatz.

Die Eurofighter kamen während der Fußball-EM erstmals zum Einsatz.

In den Spielstätten hielt das Bundesheer Patiententräger für Notfälle bereit.

In den Spielstätten hielt das Bundesheer Patiententräger für Notfälle bereit.

Auch Spezialisten der ABC-Abwehr (hier beim Üben) standen zur Verfügung.

Auch Spezialisten der ABC-Abwehr (hier beim Üben) standen zur Verfügung.

Die Soldaten lieferten einen wesentlichen Beitrag zu einem sicheren Fußballfest in Österreich.

Die Soldaten lieferten einen wesentlichen Beitrag zu einem sicheren Fußballfest in Österreich.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit