Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button

Schusswechsel bei Patrouille im Tschad: Österreichische EUFOR-Soldaten unverletzt

Wien, 20. August 2008  - Im Zuge einer routinemäßigen Patrouille im Raum östlich von Abeche sind in der Nacht auf Dienstag Angehörige des österreichischen Tschad-Kontingents auf verletzte Zivilpersonen getroffen. Die österreichischen Soldaten haben sofort Erste Hilfe geleistet. Die verletzten Zivilisten haben berichtet, dass sie von Räubern überfallen und angeschossen wurden. Die Patrouille hat darauf hin den angegebenen Raum aufgeklärt und dort Fahrzeuge mit mehreren Zivilpersonen festgestellt.

Keine Soldaten verletzt

Beim Versuch Verbindung aufzunehmen, haben diese Personen das Feuer eröffnet, das von den österreichischen Soldaten erwidert wurde. Bei dem Schusswechsel wurden keine Soldaten verletzt, es kam auch zu keinen Sachschäden.

EUFOR untersucht

Der Vorfall wird nun von der EUFOR im Einsatzraum ausgewertet. Dieser Zwischenfall unterstreicht die Wichtigkeit des Einsatzes von EUFOR-Soldaten im Tschad, die gemäß ihrem Auftrag einen Beitrag zu einem sicheren Umfeld leisten.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt