Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button

"Kreidfeuer 08": Milizübung des Jägerbataillons Steiermark

Seetaler Alpe, 19. September 2008  - Von 8. bis 19. September übte das Jägerbataillon Steiermark am Truppenübungsplatz Seetaler Alpe typische Verfahren für Inlandsaufgaben des Bundesheeres wie Personen- und Fahrzeugkontrollen oder den Schutz wichtiger Objekte. Das Jägerbataillon Steiermark ist ein Milizverband, der hauptsächlich für derartige Aufgaben vorgesehen ist.

Objektschutz und Schießausbildung

Rund 600 Milizsoldaten aus der ganzen Steiermark haben ihren zivilen Arbeitsplatz vorübergehend verlassen und den Kampfanzug des Österreichischen Bundesheeres angezogen. Bataillonskommandant Oberst Bernd Schlögl, selbst Finanzbeamter aus Graz, ließ seine Soldaten am Truppenübungsplatz den Schutz wichtiger Objekte und die Zusammenarbeit mit der Exekutive trainieren. Ein intensives Schießprogramm rundete die Milizübung ab.

Partnerschaft mit steirischem Radiosender

Zum Abschluss der Übung präsentierte sich das Jägerbataillon Steiermark mit einer Leistungsschau am Hauptplatz von Judenburg. Bei einem Festakt wurde der Verband im Beisein des steirischen Landtagspräsidenten Siegfried Schrittwieser und des steirischen Militärkommandanten, Oberst Heinz Zöllner, feierlich mit der neuen Bezeichnung "Jägerbataillon Steiermark, Erzherzog Johann" versehen.

Danach gründeten der Radiosender Antenne Steiermark und das Miliz-Bataillon eine Partnerschaft. Antenne Geschäftsführer Rudi Kuzmicki überreichte dabei dem Bataillonskommandanten Bernd Schlögl als symbolisches Geschenk eine E-Gitarre.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Steiermark

Die steirische Miliz: Bereit für neue Inlandsaufgaben.

Die steirische Miliz: Bereit für neue Inlandsaufgaben.

Ein Teil der Übung: Personen- und Fahrzeugkontrolle.

Ein Teil der Übung: Personen- und Fahrzeugkontrolle.

Soldaten des Milizbataillons "Erzherzog Johann".

Soldaten des Milizbataillons "Erzherzog Johann".

Kuzmicki und Schlögl: Partner in der Steiermark.

Kuzmicki und Schlögl: Partner in der Steiermark.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt