Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button

Tagesbefehl von Mag. Norbert Darabos anlässlich der neuerlichen Angelobung als Verteidigungsminister

Wien, 02. Dezember 2008  - Tagesbefehl von Mag. Norbert Darabos anlässlich der neuerlichen Angelobung als Verteidigungsminister am 2. Dezember 2008:

Soldatinnen und Soldaten, Angehörige des Bundesheeres, der Zentralstelle und der Heeresverwaltung!

Am heutigen Tage wird eine neue Bundesregierung angelobt, der ich abermals als Verteidigungsminister angehören darf. Es ist für mich eine große Herausforderung, als Minister für Landesverteidigung weiterhin für die Sicherheit der Österreicherinnen und Österreicher mitverantwortlich zu sein.

In den vergangenen beiden Jahren meiner Amtszeit ist es gelungen, klare Schwerpunkte in der Arbeit zu setzen. Im Sinne des österreichischen Neutralitätsgedanken hat sich das Österreichische Bundesheer an internationalen Aktivitäten zur Abrüstung federführend beteiligt und sein Engagement bei UNO-Friedensmissionen verstärkt. Im eigenen Land wurde mit Assistenzeinsätzen zur Unterstützung der Exekutive, beim Schutz vor Naturkatastrophen sowie der Beseitigung von Schäden, bei der Einführung des Systems Eurofighter, bei Luftraumüberwachungsoperationen und der Bewältigung von Aufgaben bei der EURO deutliche Zeichen der allumfassenden Einsatzfähigkeit des Heeres gesetzt.

Alle Bundesheerbediensteten waren in diesen beiden Jahren auch vor beträchtliche strukturelle Herausforderungen gestellt. Die in Umsetzung befindliche Bundesheerreform bringt große Änderungen, die Schritt für Schritt voranschreiten. Mit Beharrlichkeit, Engagement und Zielstrebigkeit konnten wir diese Herausforderungen bislang meistern. Nun muss es gelingen, am Erfolg der Reform zweifelnde Kräfte von der Notwendigkeit dieser Umstrukturierung zu Gunsten einer positiven Zukunft des Österreichischen Bundesheeres zu überzeugen. Denn fehlender Innovationswille ist für das Gelingen der Reform eine größere Gefahr als es die oftmals dafür stellvertretend angeführten budgetären Engpässe sind.

Die Agenden des bisherigen Verteidigungsministeriums wurden um die Belange des Sportes erweitert. Das Österreichische Bundesheer fördert seit Jahrzehnten in großem Ausmaß den Breiten- und Spitzensport in Österreich. Viele der erfolgreichsten Sportlerinnen und Sportler des Landes waren und sind Heeressportler. Die Konzentration der Sportagenden in diesem Ressort scheint vor diesem Hintergrund zielführend. Vom Aufbrechen verkrusteter Strukturen über die konsequente Bekämpfung des Dopings bis hin zur Optimierung der Sportförderung muss Vieles unternommen werden, um die Tradition Österreichs als erfolgreiche Sportnation weiterzuführen. Auch hier ist gemeinsames und zielstrebiges Arbeiten gefragt.

In diesem Sinne möchte ich mich bei allen Bediensteten des BMLV und des Österreichischen Bundesheeres für ihre Arbeit und ihren Einsatz in den letzen beiden Jahren bedanken und appelliere abschließend an Sie auch weiterhin mit mir gemeinsam an der positiven Zukunft unseres Bundesheeres und für die Sicherheit Österreichs zu arbeiten.

Es lebe das Österreichische Bundesheer!

Es lebe die Republik Österreich!

Mag. Norbert Darabos wurde neuerlich von Bundespräsident Dr. Heinz Fischer angelobt.

Mag. Norbert Darabos wurde neuerlich von Bundespräsident Dr. Heinz Fischer angelobt.

Verteidigungsminister Mag. Norbert Darabos.

Verteidigungsminister Mag. Norbert Darabos.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt