Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Ein Heer für den Frieden

Spittal/Drau, 01. Juli 2003  - Rund 1300 Schüler und Jugendliche besuchten am Tag der Schulen die Türkkaserne und setzten gemeinsam mit den Spittaler Soldaten ein sichtbares Zeichen für den Frieden.

In der letzten Juniwoche öffneten die Spittaler Gebirgsjäger wieder ihre Kasernentore, um Kindern, Schülern und Jugendlichen die Möglichkeit zu bieten, sich über die Arbeit des Bundesheeres zu informieren. Viele Schulklassen aus dem gesamten Bezirk Spittal nutzten diese Gelegenheit wieder einmal, um die sehr umfangreiche Informationsveranstaltung zu besuchen.

Für jede Altersgruppe hatte man etwas zu bieten, bei den meisten Stationen war Mitmachen gefragt. Nur die Mutigsten und Sportlichsten wagten sich auf die Klettertürme und auf die Hindernisbahn.

Neben einem reichhaltigen Informations- und Aktivitätsangebot wollte man aber heuer ganz bewusst ein Zeichen für den Frieden setzten. So bildete man auf dem Sportplatz den Schriftzug „FRIEDEN“ mit einer Länge von 96 Metern. Rund 600 Schüler nahmen am Versenden der Friedensbotschaft teil. Sie füllten die einzelnen Buchstaben, den Umriss der Buchstaben bildeten Soldaten des Jägerbataillons 26. Damit sollte zum Ausdruck gebracht werden, dass das Bundesheer für die Bevölkerung „Schutz und Hilfe“ bietet. Denn seit fast nunmehr vier Jahrzehnten wirken auch Spittaler Soldaten an internationalen Friedenseinsätzen mit. Seit mehr als 10 Jahren stehen unsere Soldaten an der Grenze im Burgenland und sind auch bei Katastrophen stets zur Stelle.

Major Volkmar Ertl

Ein Bericht der Redaktion 7. Jägerbrigade

Am Kletterturm

Am Kletterturm

Beim Sport

Beim Sport

FRIEDEN

FRIEDEN

Im Feldlager

Im Feldlager

Auf dem Rücken der Pferde...

Auf dem Rücken der Pferde...

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz