Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Militärluftfahrtausstellung in Zeltweg hat wieder geöffnet

Zeltweg, 29. April 2011  - Die Militärluftfahrtausstellung in Zeltweg geht mit der heutigen feierlichen Eröffnung bereits in die siebente Museumssaison. Höhepunkt der diesjährigen Ausstellung ist jene MIG 21, mit der der kroatische Pilot Rudolf Peresin während des Kroatien-Krieges am 25. Oktober 1991 nach Klagenfurt desertierte. Neben der Ausstellung werden wieder Konzerte, Lesungen und Workshops angeboten.

100 Jahre Militärluftfahrt in Österreich

Die Ausstellung, die in enger Kooperation mit dem Heeresgeschichtlichen Museum stattfindet, präsentiert den Besuchern einen repräsentativen Querschnitt durch 100 Jahre Militärluftfahrt in Österreich. In der Ausstellungshalle befinden sich unter anderem 26 historische Luftfahrzeuge, Flugmotoren, Jet-Triebwerke, aber auch Luftraumüberwachungs-Radaranlagen, fliegertechnische Geräte und historische Fahrzeuge der Luftstreitkräfte.

Sonderausstellungen

Die Sonderausstellungen "Abzeichen ausländischer Luftwaffen" und "20 Jahre Sicherungseinsatz an der Staatsgrenze zum ehemaligen Jugoslawien" sowie eine Vernissage des Künstlers Gottfried Prall garantieren eine abwechslungsreiche Schau. In einer eigenen Museumswerkstatt werden fachmännische Reparaturarbeiten durchgeführt.

Fünf neue Militärluftfahrzeugtechniker freigesprochen

Im Rahmen der Eröffnung erfolgte auch die Lehrlingsfreisprechung von fünf neuen Militärluftfahrzeugtechnikern der Fliegerwerft 2. Unter der Anwesenheit zahlreicher Angehöriger überreichte der Kommandant der Luftraumüberwachung, Brigadier Rupert Stadlhofer, den neuen Technikern ihr Freisprechungsdekret.

In seiner Rede lobte Stadlhofer die neuen Facharbeiter als "junge Österreicher, die sich einer schwierigen Lehrlingsausbildung unterzogen und diese erfolgreich abgeschlossen haben". Manuel Rampitsch, Markus Liebminger und Michael Gogg konnten die dreieinhalbjahre dauernde Ausbildung mit ausgezeichnetem und Christian Rohn und Gerald Pojer mit gutem Gesamterfolg beenden. Bis heute wurden in der Fliegerwerft 27 Militärluftfahrzeugtechniker ausgebildet.

140.000 Besucher aus aller Welt

Die Ausstellung wurde im Jahre 2005 auf Grund des Jubiläums "50 Jahre österreichische Luftstreitkräfte" im Hangar 8 des Fliegerhorstes Hinterstoisser in Zeltweg ins Leben gerufen. Mehr als 140.000 Besucher aus aller Welt konnten diese für Österreich einzigartige Ausstellung bis heute erleben.

Bis Oktober geöffnet

Als unentbehrliches Standbein war von Anfang an die "Gesellschaft zur Förderung der Österreichischen Luftstreitkräfte" mit ihren ehrenamtlich arbeitenden Mitarbeitern mit an Bord. Die diesjährige Ausstellung ist vom 29. April bis 23. Oktober von Dienstag bis Sonntag von 9-17 Uhr bei freiem Eintritt geöffnet.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Steiermark

Im Hangar 8 des Fliegerhorstes Zeltweg eröffnete die siebente Militärluftfahrtausstellung.

Im Hangar 8 des Fliegerhorstes Zeltweg eröffnete die siebente Militärluftfahrtausstellung.

Ein Teil der Sonderausstellung "Abzeichen ausländischer Luftwaffen".

Ein Teil der Sonderausstellung "Abzeichen ausländischer Luftwaffen".

Brigadier Stadlhofer übergab das Freistellungsdekret an Manuel Rampitsch.

Brigadier Stadlhofer übergab das Freistellungsdekret an Manuel Rampitsch.

Stolz präsentieren die neuen Luftfahrzeugtechniker ihre Dekrete.

Stolz präsentieren die neuen Luftfahrzeugtechniker ihre Dekrete.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz