Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button

Neuer Hubschrauberstützpunkt in Kärnten eröffnet

Klagenfurt, 12. Mai 2011  - Am Donnerstag wurde am Areal des Klagenfurter "Kärnten Airports" ein neuer Bundesheer-Hubschrauberstützpunkt feierlich eröffnet.

Stützpunkt erhöht Sicherheit in Kärnten

Landeshauptmann Gerhard Dörfler bezeichnete den neuen Stützpunkt in seiner Ansprache als "Stütze und Fixpunkt des Helfens". Dörfler dankte auch allen anderen Einsatzorganisationen, die mit dem Bundesheer zusammenarbeiten. "Ihr seid ein Team, auf das sich die Kärntner Bevölkerung verlassen kann", so der Kärntner Landeshauptmann.

Kärntens Militärkommandant, Brigadier Gunther Spath, betonte, dass der Stützpunkt nicht nur für den Katastrophenhilfe, sondern auch für die militärische Ausbildung und Übungen wichtig sei. Flughafendirektor Johannes Gatterer verwies auf die enge Verbindung zum Militär und hob in seiner Festrede hervor, dass er sich freue, "das Bundesheer am Flughafen zu haben".

Neuer Bundesheer-Hangar

Nach der Einigung zwischen dem Verteidigungsministerium und der Kärntner Flughafenbetriebsgesellschaft wurde der neue Bundesheer-Hangar in acht Monaten erbaut. Die Baukosten von 1,3 Millionen Euro wurden zur Gänze von der Flughafenbetriebsgesellschaft übernommen. Von den 1.000 Quadratmetern Gesamtnutzungsfläche fallen 500 Quadratmeter auf den Hangar, in dem Platz für zwei S-70 "Black Hawk"-Hubschrauber oder für zwei "Eurofighter" ist.

Stützpunktkommandant Oberstleutnant Manfred Linhard: "Mit der neuen Infrastruktur haben wir ideale Voraussetzungen, um rasch und koordiniert im Rahmen der Katastrophenhilfe für die Kärntner Bevölkerung da zu sein."

"Alouette" III-Hubschrauber

Der in Klagenfurt eingesetzte "Alouette" III-Hubschrauber ist ein leichter Verbindungs- und Transporthubschrauber. Der Hubschrauber ist besonders für Außenlasttransporte, Rettungs- und Bergeflüge, Löschflüge sowie für Erkundungsflüge geeignet.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Kärnten

V.l.: Spath, Dörfler, Linhard und Gatterer bei der Eröffnung.

V.l.: Spath, Dörfler, Linhard und Gatterer bei der Eröffnung.

Militärpfarrer Longin segnet die Mannschaft.

Militärpfarrer Longin segnet die Mannschaft.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt