Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Kosovo: Darabos verabschiedete Brigadier Luif

Wien, 31. August 2011  - Der burgenländische Militärkommandant, Brigadier Johann Luif, wird kommenden Montag, am 5. September, seine neue Funktion als stellvertretender Kommandant der Friedensmission im Kosovo antreten. Verteidigungsminister Norbert Darabos verabschiedete den Offizier und wünschte ihm alles Gute für diese verantwortungsvolle Aufgabe.

Wichtige Friedensmission

"Die Ereignisse im Nordkosovo vor ein paar Wochen haben gezeigt, wie wichtig diese Friedensmission ist", so Darabos. Luif übernehme die höchste Funktion, die einem Österreicher seit Bestehen der KFOR-Mission 1999 zugesprochen wurde, sagt der Minister. "Daran lässt sich klar das große Vertrauen ablesen, dass die internationale Gemeinschaft ins Österreichische Bundesheer hat. Ich bin überzeugt, dass er diese wichtige Aufgabe mit hoher Professionalität erfüllen wird", sagt Darabos.

Brigadier Johann Luif

Nach seiner Truppenverwendung beim Pionierbataillon 2 in Villach wechselte Luif 1998 in das Ministerium als Hauptreferatsleiter der Rüstungsplanung. Im Jahr 2000 war der Offizier als Kommandant des österreichischen Kontingents im Kosovo eingesetzt. Nach erfolgreicher Absolvierung des Schweizer Generalstabskurses übernahm er Ende Februar 2003 die Führung des Militärkommandos Burgenland, in dem er bereits von 1993 bis 1997 als stellvertretender Chef des Stabes seinen Dienst versah. Brigadier Luif ist verheiratet und Vater von zwei Kindern.

Kosovo: 5.000 Soldaten im Friedenseinsatz

Der Einsatz von Friedenssoldaten im Kosovo erfolgt unter Leitung der NATO, die den Kosovo in Verantwortungsbereiche teilt. Jeder dieser Bereiche ist einer "Lead Nation" zugeordnet. Die rund 450 österreichischen Soldaten sind verteilt im gesamten Kosovo eingesetzt. Der Großteil der Österreicher ist im Camp Casablanca bei Suva Reka stationiert. Insgesamt versehen ca. 5.000 Soldaten im Kosovo ihren Dienst für den Frieden.

Brigadier Luif wird ab 5. September stellvertretender KFOR-Kommandant im Kosovo; Norbert Darabos wünschte ihm alles Gute für diese verantwortungsvolle Aufgabe.

Brigadier Luif wird ab 5. September stellvertretender KFOR-Kommandant im Kosovo; Norbert Darabos wünschte ihm alles Gute für diese verantwortungsvolle Aufgabe.

Verteidigungsminister Norbert Darabos, r., verabschiedete Brigadier Johann Luif.

Verteidigungsminister Norbert Darabos, r., verabschiedete Brigadier Johann Luif.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz