Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Kärntner Artilleristen am Berg

TURRACH-Barbarahaus, 05. August 2003  - Am Samstag, dem 2.August 2003, wurde auf der Turrach, beim Barbarahaus, der schon zur Tradition gewordene „Barbarakirchtag“ abgehalten.

Eine sehr große Anzahl an Gästen folgte der Einladung zu diesem besonderen „Kirchtag“, galt es doch, das 25 jährige Bestehen des Barbarahauses der Kärntner Artilleristen zu feiern. Hier bewiesen die aktiven Soldaten, daß sie im "Kärntner Anzug" und in der "Trachtenlederhose" eine gute Figur machen.

Am Beginn feierte Militärdekan Dr. Emanuel Longin in der Christophorus Kapelle am Turracher See den Gottesdienst. Danach trafen sich alle beim Barbarahaus, wo der Obmann des Kärntner Artilleriebundes, Herr Vizeleutnant Manfred Janesch, die Gäste, unter Ihnen den Kommandanten des Artillerieregimentes 2, Herrn Oberstleutnant Johann Gruze, von der Kriminalpolizei Herrn Oberst Hermann Klammer und Herrn Manfred Wallensteiner von der Bank Austria-Creditanstalt, begrüßte.

Einen besonderen Willkommensgruß entbot er den Abordnungen des Salzburger Artilleriebundes, der Marine Kameradschaft, den Tiroler und Steirischen Freunden sowie den zahlreich erschienen Milizkameraden der Korpsartilleriebataillone 21 und 22.

In seiner Festansprache ging Vizeleutnant Manfred Janesch auf die Entstehungsgeschichte des Barbarahauses ein und ließ diese 25 Jahre, in humorvollen Worten, Revue passieren.

Mit seinen Grußworten dankte Oberstleutnant Gruze dem Obmann für die sehr aktive Vereinstätigkeit und die gute Zusammenarbeit mit dem Artillerieregiment 2.

Ehrenobmann Adolf Lehner vom Salzburger Artilleriebund gratulierte den Kärntner Artilleristen ebenfalls und überreichte Ihnen als Ehrengeschenk ein Gemälde.

Für besondere Verdienste um den Kärntner Artilleriebund wurden einige Kameraden und Kameradinnen ausgezeichnet.

Das große Ehrenzeichen in Silber erhielten die Kameraden Oberst Hermann Klammer, Herr Manfred Wallensteiner und Herr Vizeleutnant Gerhard Ortner.

Frau Adele Roschmann erhielt für ihre treuen Dienste die Ehrenbrosche in Silber.

Doch bevor es zum gemütlichen Teil, bei Speis und Trank und lustiger Musik, ging, meldete sich Ehrenobmann Vizeleutnant im Ruhestand Adolf Walder zu Wort. Kurz und prägnant begründete er warum der neue Obmann mit dem „Großen Ehrenzeichen in Gold“ ausgezeichnet werde. Ehrenpräsident Ignaz Triebelnig und Ehrenobmann Walder zeichneten dann, unter dem Applaus der Anwesenden, den neuen Obmann aus.

Die perfekt organisierte Veranstaltung dauerte noch bis in die frühen Abendstunden und wurde mit der gemeinsamen Rückfahrt nach Klagenfurt beendet.

Ein Bericht der Redaktion 7. Jägerbrigade

Vizeleutnant Janesch bei der Festansprache

Vizeleutnant Janesch bei der Festansprache

Oberstleutnant Gruze bei der Begrüßung

Oberstleutnant Gruze bei der Begrüßung

Salzburger Geschenküberreichung

Salzburger Geschenküberreichung

Ehrung verdienter Mitglieder

Ehrung verdienter Mitglieder

Ausgezeichneter Obmann mit seinen Ehrenobmännern

Ausgezeichneter Obmann mit seinen Ehrenobmännern

Oberst Klammer mit Ehrenabzeichen in Silber

Oberst Klammer mit Ehrenabzeichen in Silber

Smalltalk unter Artilleristen

Smalltalk unter Artilleristen

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz