Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Frankreich ehrt General Entacher

Wien, 21. Februar 2012  - General Edmund Entacher wurde von Frankreich zum "Offizier der Ehrenlegion" (l´Officier dans l´Ordre de la Légion d´Honneur) ernannt. Der französische Botschafter Philippe Carre überreichte aus diesem Anlass am Dienstagabend die Insignien des Verdienstordens an den Generalstabschef.

Weitere Offiziere ausgezeichnet

Streitkräftekommandant Generalleutnant Günter Höfler erhielt ebenfalls die Auszeichnung der französischen Ehrenlegion. Der Leiter der Attacheabteilung im Verteidigungsministerium, Brigadier Peter Vorhofer, wurde in den Ritterorden "Ordre du Merite" aufgenommen.

Gute Beziehungen zwischen beiden Ländern

Frankreich ehrt mit den Auszeichnungen die guten Beziehungen zu Österreich im Militärbereich. Hervorgehoben wurden auch die Qualität des gegenseitigen Austauschs zwischen den Verteidigungseinheiten beider Länder und das Engagement im Rahmen der Friedenseinsätze.

Historischer Hintergrund

Die Ehrenlegion ist ein französischer Verdienstorden. Der Orden wurde 1802 von Napoléon Bonaparte, damals noch erster Konsul, gestiftet. Seine Absicht war, militärische und zivile Verdienste, hervorstechende Talente und große Tugenden zu belohnen. Kein Staatsbürger ist seiner Geburt, seines Standes oder seines Religionsbekenntnisses wegen von diesem Orden ausgeschlossen. Die Ehrenlegion ist die ranghöchste Auszeichnung Frankreichs.

"Offizier der Ehrenlegion": Botschafter Philippe Carre, l., überreicht General Entacher den Verdienstorden.

"Offizier der Ehrenlegion": Botschafter Philippe Carre, l., überreicht General Entacher den Verdienstorden.

Der Kommandant der Streitkräfte, Generalleutnant Günter Höfler wird ebenfalls zum "Offizier der Ehrenlegion".

Der Kommandant der Streitkräfte, Generalleutnant Günter Höfler wird ebenfalls zum "Offizier der Ehrenlegion".

Brigadier Peter Vorhofer wird in den Ritterorden "Ordre du Merite" aufgenommen.

Brigadier Peter Vorhofer wird in den Ritterorden "Ordre du Merite" aufgenommen.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz