Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button

Darabos vergibt "Soldier of the Year" und "Military Sports Award"

Wien, 20. November 2012  - Heute Abend fand in der Ruhmeshalles des Heeresgeschichtlichen Museums die Verleihung des "Soldier of the Year" sowie des "Military Sports Award" statt. Verteidigungsminister Norbert Darabos überreichte den Preis in der Kategorie "Soldier of the Year" an Pionier Vizeleutnant Josef Pfeifer. Heeressportlerin des Jahres ist Kanutin Corinna Kuhnle. Zum Heeressportler des Jahres ausgezeichnet wurde Fünfkämpfer Thomas Daniel.

Herausragende Leistungen vor den Vorhang holen

"Ziel des heutigen Abends ist es, die herausragenden Leistungen, die unsere Soldatinnen und Soldaten tagtäglich erbringen, vor den Vorhang zu holen", so der Minister, der sich bei allen Preisträgerinnen und -trägern, sowie allen Nominierten für ihr überdurchschnittliches Engagement bedankte.

Der "Soldier of the Year" wurde in verschiedenen Kategorien vergeben. Über den Titel "Soldier of the Year" freute sich der Steirer Pionier Vizeleutnant Josef Pfeifer. Im Bundesheer gilt er als Vorreiter in Raumordnungs- und Planungsangelegenheiten. Seit Jahrzehnten ist er bei Assistenz- und Katastropheneinsätzen im Raum Steiermark eingesetzt. Sein Wissen gibt er neben seiner Haupttätigkeit beim Bundesheer an der Montanuniversität Leoben im Rahmen der Sprengmeisterausbildung weiter. Pfeifer zur Ehrung: "Diese Auszeichnung bedeutet für mich eine Wertschätzung meiner Leistungen für das Bundesheer in den letzten 30 Jahren."

Zum "Civil Servant of the Year" wurde der Direktor des Heeresgeschichtlichen Museums, Dr. Christian Ortner ernannt. Als Autor und Historiker sowie in seiner Leitungsfunktion gelang es ihm, die Besucherzahlen des HGM deutlich zu steigern. Er trug maßgeblich zur Weiterentwicklung des Museums bei und sorgte dafür, dass das Museum mittlerweile weit über die Grenzen des Bundesheeres hinaus beliebt ist.

"Unit of the Year" ist die Kaderpräsenzeinheit des Panzergrenadierbataillons 13 in Ried im Innkreis. Sie wurde, als die Situation im Nordkosovo im Sommer 2011 zu eskalieren drohte, in den Einsatzraum entsandt. Im Dezember letzten Jahres kam es zu schweren Ausschreitungen. "Die Professionalität, mit der unsere Soldaten diese Extremsituation gemeistert haben, soll mit dieser Auszeichnung geehrt werden", sagt Minister Darabos. Nach Abschluss ihres ersten Auslandseinsatzes, begann die rund 120-Mann starke Kompanie bereits mit den Vorbereitungen auf einen etwaigen nächsten Einsatz.

Als "Civilian Partner of the Year" wurde die ÖBB-Gruppe ausgezeichnet. Die aktive und langjährige Partnerschaft mit dem Bundesheer wurde im Sommer 2012 durch das Branding einer Taurus-Lok anlässlich des Jubiläums von 50 Jahren Heeressport gekürt.

"Military Sports Awards" 2012

Der "Military Sports Award" ist für Heeressportler die wichtigste Preisverleihung des Jahres. Eine hochkarätige Jury hat in den Kategorien Trainer, Newcomer, Team sowie Sportler und Sportlerin des Jahres die erfolgreichsten Repräsentanten gewählt.

"Sportlerin des Jahres" wurde die 25-jährige Kanutin Corinna Kuhnle aus Niederösterreich. Kuhnle ist Korporal und seit 1. Oktober 2006 Leistungssportlerin beim Heeres-Leistungssportzentrum in Graz. Sie gehört seit 2004 der österreichischen Kanuslalom-Nationalmannschaft an. Neben zahlreichen Medaillen bei Welt- und Europameisterschaften wurde ihr Leistungsvermögen mit der Goldmedaille bei den Kanuslalom-Weltmeisterschaften 2010 und 2011 gekrönt. Bei den Olympischen Spielen 2012 belegte sie Platz 8.

"Sportler des Jahres" wurde Thomas Daniel. Der 27-jährige Fünfkämpfer war 2009 bereits WM-Fünfter und 2011 WM-Achter. In der heurigen Saison belegte er im Weltcup ebenfalls schon einen fünften, bei den Olympischen Spielen den hervorragenden 6. Platz.

Über den Titel "Mannschaft des Jahres" freute sich Segler-Duo Zugsführer Nico Resch und Zugsführer Nico Delle-Karth, die bei den Olympischen Spielen in London den 4. Platz erreicht haben.

"Soldier of the Year": Vizeleutnant Josef Pfeifer vom Militärkommando Steiermark.

"Soldier of the Year": Vizeleutnant Josef Pfeifer vom Militärkommando Steiermark.

"Unit of the Year": Die Kaderpräsenzeinheit des Panzergrenadier- bataillons 13 in Ried im Innkreis.

"Unit of the Year": Die Kaderpräsenzeinheit des Panzergrenadier- bataillons 13 in Ried im Innkreis.

"Civil Servant of the Year" wurde der Direktor des Heeresgeschichtlichen Museums, Christian Ortner.

"Civil Servant of the Year" wurde der Direktor des Heeresgeschichtlichen Museums, Christian Ortner.

"Sportlerin des Jahres" wurde die 25-jährige Kanutin Corinna Kuhnle, 2.v.l.

"Sportlerin des Jahres" wurde die 25-jährige Kanutin Corinna Kuhnle, 2.v.l.

"Sportler des Jahres": Zugfsführer Thomas Daniel.

"Sportler des Jahres": Zugfsführer Thomas Daniel.

Die "Heeres-Dancing Stars" eröffneten die Peisverleihungen.

Die "Heeres-Dancing Stars" eröffneten die Peisverleihungen.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt