Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button

Darabos entschied über neuen Kommandanten der Streitkräfte

Wien, 23. November 2012  - Verteidigungsminister Norbert Darabos hat heute, Freitag, entschieden, Brigadier Franz Reißner zum Kommandanten der Streitkräfte zu bestellen. Er folgte damit der Empfehlung einer unabhängigen Bewertungskommission. Brigadier Franz Reißner tritt damit die Nachfolge von Generalleutnant Günter Höfler an, der mit Jahresende die Leitung der Militärvertretung in Brüssel übernehmen wird.

Brigadier Reißner wurde 1957 in Wien geboren. Nach seiner Offiziersausbildung (1976 bis 1979) musterte er zur Pioniertruppenschule nach Klosterneuburg aus und diente dort als Zugs- und Kompaniekommandant. Von 1985 bis 1988 absolvierte er den 11. Generalstabslehrgang an der Landesverteidigungsakademie.

Dann folgten Verwendungen in der Generalstabsabteilung und bei der Fliegerdivision. 1994 kehrte er als Kommandant an die Pioniertruppenschule zurück. Nach verschiedenen nationalen und internationalen Verwendungen, unter anderem bei den Vereinten Nationen in New York, wurde er im Mai 2006 zum Militärkommandanten von Wien bestellt. Zuletzt führte er die Gruppe Logistik in der Zentralstelle und war Kommandant des Kommandos Einsatzunterstützung in Wien.

"Als Militärkommandant von Wien und Kommandant Einsatzunterstützung hat Brigadier Reißner seine Führungsfähigkeiten eindrucksvoll unter Beweis gestellt", so Darabos. "Ich bin überzeugt, dass er die Streitkräfte umsichtig führen und die kommenden Herausforderungen gut bewältigen wird", so der Minister weiter.

Die Kommandoübergabe erfolgt am 10. Dezember in Graz.

Brigadier Franz Reißner folgt Generalleutnant Günter Höfler nach.

Brigadier Franz Reißner folgt Generalleutnant Günter Höfler nach.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt