Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Starhemberg besucht Starhemberg - 30-Jahr-Jubiläum des Ausmusterungsjahrganges 1973

Hörsching, 20. September 2003  - Zum dreißigsten Mal jährte sich im September der Ausmusterungstag des Jahrganges „Starhemberg“ an der Theresianischen Militärakademie in Wiener Neustadt. Die Offiziere als Namensträger des Verteidigers von Wien, Graf Ernst Rüdiger von Starhemberg, beschlossen dieses Jubiläum in Oberösterreich, gemeinsam mit dem dort lebenden Namensvetter dieses Alt-Österreichischen Geschlechtes, Fürst Georg Starhemberg, zu feiern. Hierbei galt es auch die Chance zu nützen, österreichische Tradition und Soldatentum zeitgeschichtlich zu verbinden.

Der Jubiläumstag begann mit einem Empfang beim OÖ Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer im Linzer Landhaus. Trotz gedrängtester Termine ließ es sich der erste Repräsentant Oberösterreichs nicht nehmen, selbst zu den Offizieren zu sprechen. In klaren Sätzen betonte er die wichtige Rolle des Bundesheeres als Träger der militärischen Landesverteidigung bei den bisher erfolgten Einsätzen, besonders bei den im Dienste des Friedens im Ausland geleisteten. Auch die Assistenzeinsätze zur Hilfe der OÖ Bevölkerung, darunter jene des Jahres 2002 fanden breite Erwähnung und Anerkennung. Die „Starhemberger“ dankten mit spontanen Applaus. Höhepunkt bildete zweifellos der Empfang durch Seine Durchlaucht, Fürst Georg Starhemberg im Schloß Eferding. Die OÖ Militärmusik intonierte zur Begrüßung im Schlosshof den Marsch „Alt Starhemberg“, wobei der Jahrgangserste Oberst Hans Roseneder dem Fürsten das Jahrgangsabzeichen verlieh. Im Museum des Schlosses, das auch Relikte aus der Zeit der Türkenbelagerung Wiens 1683, darunter einen Tisch aus dem Zelt Kara Mustafas aufweist, referierte Univ. Doz. Dr. Etschmann über die Genealogie des Fürstengeschlechtes und dessen Leistungen als Feldherren und Diplomaten – garniert mit Episoden aus vergangenen Zeiten. Mit den Worten „Für Österreich“ als Bekenntnis zur Gegenwart und Zukunft, ausgesprochen vom Fürsten Starhemberg und dem Jahrgang Starhemberg zugleich, endete der Besuch im Schloß. Der Leiter der Führungsabteilung im BMLV Generalmajor Christian Segur-Cabanac zeichnete noch ein Bild über die möglichen künftigen Aufgaben des Bundesheeres, wobei er die Umsetzung der für das kommende Jahr zu erwartenden Reformergebnisse von vornherein von der Zuteilung der nötigen finanziellen Mittel abhängig machte.

Mit dabei auch beim Jahrgangstreffen: In alter jugendlicher Frische – der Jahrgangskommandant Brigadier i.R. Nick Horvath.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Oberösterreich

Der Jahrgangserste übergibt das Jahrgangsabzeichen an den Fürsten Starhemberg

Der Jahrgangserste übergibt das Jahrgangsabzeichen an den Fürsten Starhemberg

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz