Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button

Bundesheer beschafft neue notfallmedizinische Transportfahrzeuge

Wien, 22. September 2013  - Das Österreichische Bundesheer beschafft sechs neue Allschutz-Transportfahrzeuge vom Typ "Dingo" 2 in einer speziellen Notfall- und Sanitätsausführung. Das Beschaffungsvolumen beträgt etwa 10,5 Millionen Euro. "Moderne gehärtete Fahrzeuge wie der 'Dingo' bilden einen wichtigen Beitrag zur Sicherheit der Soldaten im Einsatz", so Verteidigungsminister Gerald Klug.

Allschutzfahrzeug

Derzeit verfügt das Bundesheer über 35 Fahrzeuge vom Typ "Dingo" 2. 20 Allschutzfahrzeuge werden für den sicheren Mannschaftstransport, zwölf für die atomar-chemische Aufklärung und drei für die Sanitätsversorgung eingesetzt. Die Fahrzeuge sind für Aufgaben im In- und Ausland vorgesehen. Im Inland stehen sie u.a. bei Großereignissen, wie der Fußball-Europameisterschaft 2008 bereit, da durch die Spezialfahrzeuge kontaminierte Gebiete optimal erfasst werden können.

Verteidigungsminister Klug zur Beschaffung: "Neue Herausforderungen erfordern modernste Ausrüstung. Damit das Heer als attraktiver Arbeitgeber fungieren kann, bedarf es einer optimal für Einsätze abgestimmten Grundausstattung." Daher werde großer Wert auf die Modernisierung u.a. von Ausrüstung und Fahrzeugen gelegt.

Umfangreiche Ausstattung

Die neuen Fahrzeuge können in Zusammenarbeit mit ABC-Spürfahrzeugen verwundete transportfähige Soldaten in kontaminierten Gebieten aufnehmen und notärztlich versorgen. Sie verfügen über eine umfangreiche notfallmedizinische Ausstattung zur Sicherstellung der Überwachung der Herztätigkeit sowie einer eventuell notwendigen Defibrilation. Darüber hinaus können die Fahrzeuge bei Temperaturen von -32 bis +49 Grad Celsius ohne zusätzliche Vorsorgemaßnahmen betrieben werden.

Das Bundesheer erhält sechs neue Allschutz-Transportfahrzeuge vom Typ "Dingo" 2 in einer speziellen Notfall- und Sanitäts- ausführung.

Das Bundesheer erhält sechs neue Allschutz-Transportfahrzeuge vom Typ "Dingo" 2 in einer speziellen Notfall- und Sanitäts- ausführung.

Verteidigungsminister Gerald Klug: "Neue Herausforderungen erfordern modernste Ausrüstung."

Verteidigungsminister Gerald Klug: "Neue Herausforderungen erfordern modernste Ausrüstung."

Die neuen Fahrzeuge (rechts vorne) können verwundete transportfähige Soldaten aufnehmen und notärztlich versorgen.

Die neuen Fahrzeuge (rechts vorne) können verwundete transportfähige Soldaten aufnehmen und notärztlich versorgen.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt