Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button

Gerald Klug übergibt modernisierte Hubschrauber an die Truppe

Wien, 06. November 2013  - Heute übergab Verteidigungsminister Klug die ersten beiden modernisierten Transport-Hubschrauber des Typs Agusta Bell 212 an das Kommando Luftunterstützung. Vor allem die Avioniksysteme und die Bordausrüstung wurden erneuert.

Umfangreiche Modifikation

Durch die Verwendung von neuen Nachtsichtbrillen wurde die Flugsicherheit bei Nacht und schlechter Sicht erhöht. Auch die Selbstschutzfähigkeit wurde überarbeitet. Neue elektronische Selbstschutzsysteme wie ein Raketenwarnsystem, Radarwarnempfänger und ein Täuschkörperausstoßsystem wurden eingebaut.

"Durch das Upgrade erreichen wir einen beachtlichen Fähigkeitszuwachs und eine wesentliche Steigerung für die Sicherheit der Besatzungen", so Verteidigungsminister Gerald Klug. Die Modifikation der gesamten Flotte (23 Maschinen) wird bis Ende 2015 abgeschlossen sein. Mit dieser Maßnahme ist die Verwendung der AB 212-Helikopter für mindestens weitere 25 Jahre im kompletten Nutzungsspektrum gesichert.

Zuverlässiger Transporthubschrauber

Der Agusta Bell 212 ist ein mittlerer Transporthubschrauber, besitzt einen Zweiblatthaupt- und Heckrotor, zwei Turbinentriebwerke, ein Kufenlandegestell, ist instrumentenflugtauglich und für insgesamt 14 Personen zugelassen. Der Hubschrauber wird für Transportflüge jeglicher Art, für Rettungs- und Bergeflüge, für Löschflüge bei Waldbränden und zum Absetzen von Fallschirmspringern verwendet. Auch das Jägerbataillon 25 - als einziger Luftlandeverband des Bundesheeres - greift gerne auf diesen zuverlässigen Hubschraubertyp zurück.

Verteidigungsminister Klug übergab die ersten beiden modernisierten Transporthubschrauber des Typs Agusta Bell 212.

Verteidigungsminister Klug übergab die ersten beiden modernisierten Transporthubschrauber des Typs Agusta Bell 212.

Upgrade: Vor allem die Avioniksysteme und die Bordausrüstung wurden erneuert.

Upgrade: Vor allem die Avioniksysteme und die Bordausrüstung wurden erneuert.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt