Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button

ABC-Abwehrsoldaten trainieren in Tschechien

Vyskov, 06. März 2014  - 74 Soldaten der ABC-Abwehr trainieren zurzeit am tschechischen Militärübungsplatz in Vyskov. Die Teilnehmer der Übung sind Experten für atomare, biologische und chemische Kampfstoffe. Teil des Teams sind auch 36 Grundwehrdiener aus ganz Österreich, der Großteil kommt aus Tirol.

Arbeit mit realen Kampfstoffen

Major Dieter Rothbacher leitet das Training, das die theoretische Ausbildung in Österreich ergänzt. "Wir sind hier in der Lage, mit realen Kampfstoffen zu arbeiten", so der 48-jährige, erfahrene ABC-Offizier.

Richtiger Umgang mit Ausrüstung

In Tschechien hantieren die Soldaten mit chemischen Kampf- und Gefahrenstoffen. Unter Bedingungen, die einem möglichen Einsatz nahe kommen, üben sie den Umgang mit ihrer Ausrüstung. Vor allem auf ihre Schutzbekleidung müssen sie sich dabei verlassen können.

Ergänzung zum Trockentraining

Für Rekrut Rene Luger von der ABC-Abwehrkompanie aus Absam ist das kein Problem: "Ich fühl mich sehr gut, weil wir eine kompetente Ausbildung gehabt haben. Und ich find's jetzt lässig, was anderes zu sehen - nicht nur Trockentraining, sondern sozusagen auch einmal in einem heißen Gebiet zu arbeiten."

Gefragte Experten

Major Rothbacher, der jahrelang als Chemiewaffeninspektor bei der Organisation für das Verbot chemischer Waffen der UNO tätig war, weiß was seine Mannschaft kann: "Unsere Soldaten sind im Ausland gerade im ABC-Bereich aus zweierlei Gründen sehr gefragt: Erstens die gute Ausbildung in Österreich. Und zweitens die Einsatzerfahrung, die im Bundesheer vorhanden ist."

Die Soldaten während einer Übung.

Die Soldaten während einer Übung.

Unter den 76 Teilnehmern befinden sich 36 Grundwehrdiener.

Unter den 76 Teilnehmern befinden sich 36 Grundwehrdiener.

In Tschechien hantieren die Soldaten mit chemischen Stoffen.

In Tschechien hantieren die Soldaten mit chemischen Stoffen.

Ein Ziel der Übung ist es, das Vertrauen in die eigene Ausrüstung zu stärken.

Ein Ziel der Übung ist es, das Vertrauen in die eigene Ausrüstung zu stärken.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt