Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button

Assistenzeinsatz: Spezialisten sprengen Baumstämme und Wurzelstöcke in der "Heiligen-Geist-Klamm"

Schlossberg, 04. März 2014  - Die Arbeiten zur Gefahrenabwehr in der "Heiligen-Geist-Klamm" verlaufen planmäßig. Derzeit sind 22 Berufssoldaten, allesamt Experten für Sprengarbeiten und Sondersprengungen, im Einsatz. Ihre Aufgabe besteht darin, umgefallene Baumstämme und deren tonnenschwere Wurzelstöcke so zu sprengen, dass diese hangabwärts in die Klamm stürzen.

Dort werden sie anschließend unter Mitarbeit von Grundwehrdienern des Baupionier- und Katastropheneinsatzzuges der Stabskompanie des Militärkommandos Steiermark aufgearbeitet. Vom Sprenglehrer bis zum Truppensprengbefugten mit Sondersprengbefugnis reichen die Qualifikationen der für diesen gefährlichen Einsatz ausgewählten Berufssoldaten.

Seilsicherung und Sprengstoff

Hangneigungen von bis zu 70 Grad, wegen des Regens rutschiger Untergrund und steile Abbrüche erfordern, dass die Kadersoldaten zu ihrer Sicherheit angeseilt werden, um die Sprengladungen an den Bäumen anbringen zu können. Mit vier Kilogramm militärischen Sprengstoffs Trinitrotoluol (TNT), 17 Zündern und nach sechsstündiger Vorarbeit wird eine umgestürzte Baumgruppe von zehn Bäumen und Wurzelstöcken mit einer exakten und gezielten Sprengung den Hang abwärts befördert. 100 bis 120 Tonnen Material bewegen sich binnen Sekunden in die erwünschte Richtung.

Ausbildung, Erfahrung und Sprengpraxis

Stabswachtmeister Mario Metzger vom Baupionier- und Katastropheneinsatzzug der Stabskompanie des Militärkommandos Steiermark ist seit sieben Jahren Sprenglehrer. Trotz seiner umfangreichen Erfahrung ist dieser Sprengeinsatz selbst für ihn eine gefahrvolle Herausforderung. "Das Vorbohren und Anbringen der Ladungen, das Scharfmachen mit den Zündern und das bei ständiger Rutschgefahr trotz Seilsicherung erfordert volle Konzentration", sagt der Unteroffizier über seine verantwortungsvolle Aufgabe.

Noch viel Arbeit zu erledigen

Ende dieser Woche werden die Pioniere ihre Arbeiten voraussichtlich beenden. Die unmittelbaren Gefahren sind vorerst gebannt. Der Bürgermeister der Gemeinde Schlossberg, Gottfried Postl, rechnet damit, dass das beliebte Ausflugs- und Wandergebiet der Heiligen-Geist-Klamm mit Anfang der Sommermonate wieder begehbar sein könnte. Den Soldaten ist er für Ihren Einsatz überaus dankbar und spricht ihnen seine höchste Anerkennung aus.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Steiermark

Spezialist Stabswachtmeister Mario Metzger hat eine Baumgruppe gesprengt.

Spezialist Stabswachtmeister Mario Metzger hat eine Baumgruppe gesprengt.

Pioniere beginnen mit der Vorbereitung einer Baumsprengung.

Pioniere beginnen mit der Vorbereitung einer Baumsprengung.

Metzger stellt die Bohrlöcher für die Sprengung her.

Metzger stellt die Bohrlöcher für die Sprengung her.

Die Sprengladungen werden angebracht.

Die Sprengladungen werden angebracht.

Offiziersstellvertreter Christian Ernst ist mit der Sprengung zufrieden.

Offiziersstellvertreter Christian Ernst ist mit der Sprengung zufrieden.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt