Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button

"Tiger in the Woods": Kärntner Soldaten üben in Deutschland

Hohenfels/Deutschland, 19. Mai 2014  - "Task Force Tiger, this is Grizzley, over ….". So wird seit einer Woche über Funk mit den Soldaten des Jägerbataillons 25 kommuniziert. Die internationale Übung "Combined Resolve II/2014" mit Teilnehmern aus 16 Nationen und unter amerikanischer Führung ist gestartet.

"Joint Multinational Readiness Center" in Hohenfels

Nach den Vorbereitungen in Österreich trafen die Kärntner Soldaten am 12. Mai im "Joint Multinational Readiness Center" der US-Streitkräfte in Hohenfels in Deutschland ein, um im internationalen Verbund zu üben. Eine einmalige Gelegenheit, denn dem Bundesheer-Verband sind nicht nur eine bulgarische und eine amerikanische Kompanie unterstellt, sondern auch die Führung erfolgt zur Gänze in englischer Sprache, da auf allen Ebenen internationale Übungsteilnehmer integriert sind.

"Unglaubliche Chance für Österreich"

Knapp 600 Soldaten stehen unter dem Kommando von Oberst Herbert Krassnitzer. "Es ist dies eine unglaubliche Chance, unsere Fähigkeiten im internationalen Verbund in allen Bereichen unter Beweis zu stellen. Die Übungsanlage der Amerikaner ist an einen aktuellen Krisenherd angelehnt und dient der Einsatzvorbereitung. Alle Augen schauen auf die Österreicher, die als Nicht-NATO-Mitglied das erste Mal bei dieser jährlichen multinationalen Übung dabei sind."

Internationales Szenario

Die Übungsinhalte sind ambitioniert: Als Heimatarmee eines krisengebeutelten Landes hat das Jägerbataillon 25, hier "Task Force Tiger" genannt, die Provinzhauptstadt gegen einen unrechtmäßigen Angriff des aggressiven Nachbarstaates zu verteidigen und bei einem Gegenangriff mitzuwirken. Dabei werden alle Tätigkeiten unter Einsatzbedingungen durchgeführt.

In der anstehenden Hauptübungsphase, deren Motto "in the woods" ist, wird keine Infrastruktur verwendet, die nicht selbst aufgebaut und betrieben werden kann. "Es ist das erste Mal in meiner Karriere, dass die Kampfunterstützung im vollen Spektrum durchgeführt wird. Zum Beispiel, wenn ich einen Kampfhubschrauber anfordere, dann unterstützt eine Rotte Apache-Kampfhubschrauber ein paar Minuten später unsere Einsatzführung. Toll, was hier geboten wird", so Hauptmann Andreas Greifeneder, der Fliegerverbindungsoffizier dieser Übung.

Vorbereitende Ausbildung

Die erste Woche stand unter dem Zeichen des Beziehens einer vorgeschobenen Operationsbasis, von der aus in die Verteidigung der nahe gelegenen Provinzhauptstadt übergegangen wird. Das Hauptaugenmerk wurde auf das Einrichten der Führungseinrichtungen und das gegenseitige Kennenlernen mit den Bulgaren und Amerikanern gelegt.

Simulationssysteme wurden aktiviert und notwendige Ausbildungen zur länderübergreifenden Abstimmung durchgeführt. "Ich freue mich schon, wenn wir endlich in die Übung gehen und ernst machen. Die Amerikaner sind echt coole Typen und auch mit den Bulgaren haben wir schon nette Kontakte geschlossen", bemerkt Korporal Marcel Reinsberger vom Fernmeldezug.

Ein Bericht der Redaktion 7. Jägerbrigade

Gemeinsam mit Amerikanern und Bulgaren starten die Österreicher in die Übung "Combined Resolve II".

Gemeinsam mit Amerikanern und Bulgaren starten die Österreicher in die Übung "Combined Resolve II".

"Task Force Tiger": Das multinationale Jägerbataillon 25 zu Übungsbeginn in Hohenfels.

"Task Force Tiger": Das multinationale Jägerbataillon 25 zu Übungsbeginn in Hohenfels.

Das Feldlager der Kärntner Soldaten für die nächsten zwei Wochen.

Das Feldlager der Kärntner Soldaten für die nächsten zwei Wochen.

Ein Soldat des Jäbgerbataillons 25 schießt mit dem amerikanischen Sturmgewehr samt Simulationssystem.

Ein Soldat des Jäbgerbataillons 25 schießt mit dem amerikanischen Sturmgewehr samt Simulationssystem.

Am "Capability Day" standen die Österreicher im Mittelpunkt des Interesses.

Am "Capability Day" standen die Österreicher im Mittelpunkt des Interesses.

Besuch von Secretary of the Army John McHugh und General D. Campbell von der US-Armee.

Besuch von Secretary of the Army John McHugh und General D. Campbell von der US-Armee.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt