Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Ausmusterung der neuen Wachtmeister am Stadtplatz in Enns

Enns, 11. Juli 2014  - Am Stadtplatz in Enns fanden am Freitag die Ausmusterungsfeierlichkeiten der Heeresunteroffiziersakademie statt. 117 Absolventen, die sich der fordernden Ausildung zum Unteroffizier unterzogen hatten, wurden bei diesem Festakt in das Unteroffizierskorps des Österreichischen Bundesheeres aufgenommen. Die Ernennung zum Wachtmeister sei "der bedeutendste Schritt im Leben eines Unteroffiziers", so Akademiekommandant Brigadier Nikolaus Egger in seiner Rede.

Bindeglied zwischen den Offizieren und der Mannschaft

Auf dem Stadtplatz in Enns begrüßte der Kommandant der Heeresunteroffiziersakademie, Brigadier Nikolaus Egger, stellvertretend für die zahlreich erschienen Ehrengäste Verteidigungsminister Gerald Klug und den stellvertretenden Generalstabschef, Generalleutnant Bernhard Bair.

Brigadier Egger würdigte in seiner Ansprache den Unteroffizier als wichtiges Bindeglied zwischen den Offizieren und der Mannschaft. Egger forderte die Absolventen auf, "Ihren Dienst mit allen verfügbaren Kräften zu erfüllen. Führen und behandeln Sie Ihre Soldaten als Menschen und fordern Sie dies auch von ihren Vorgesetzten! Seien Sie stets mit dem Herzen bei der Sache, denn nur so werden Sie Ihre Untergebenen und Mitarbeiter für sich gewinnen können."

"Was zu Herzen gehen soll, muss von Herzen kommen"

Der französich-schweizerische Moralphilosoph Jean-Jacques Rousseau, so Egger weiter, habe schon im 18.Jahrhundert gemeint: "Was zu Herzen gehen soll, muss von Herzen kommen!" Damit entließ der Akademiekommandant die jungen Unteroffiziere zur Truppe.

Verteidigungsminister Klug gratulierte den jungen Unteroffizieren

Auch Verteidigungsminister Gerald Klug war gekommen, um den jungen Unteroffizieren zu gratulieren. Er erkennt im Unteroffizier "jene Kommandantinnen und Kommandanten, die unmittelbar und direkt die Grundausbildung der Rekruten gestalten und durchführen. Sie übernehmen damit eine Schlüsselrolle und enorme Verantwortung."

Der Minister beendete seine Rede mit den Worten: "Zeigen Sie Entschlossenheit und Mut, Verantwortung und Vorbildwirkung gegenüber Ihren Soldatinnen und Soldaten!" Auch er wünschte den ausgemusterten Unteroffizieren viel Erfolg und Soldatenglück.

Der stellvertretende Chef des Generalstabes, Generalleutnant Bernhard Bair, erwähnte in seiner Rede, dass er sich besonders darüber freue, dass die neuen Unteroffiziere des Milizstandes gemeinsam mit den Berufssoldaten ihre Ausmusterung feierten.

Dankesworte des Lehrgangsbesten

Der Lehrgangsbeste, Wachtmeister Daniel Brandner, ist Gruppenkommandant beim Jägerbataillon 18 in St. Michael. Er fand in seiner Ansprache Worte des Dankes an die Akademie. Den jungen Unteroffizieren, so Brandner, sei bewußt, dass ihre Ausbildung noch lange nicht abgeschlossen sei. Brandner: "Ganz im Gegenteil, jetzt geht es um die richtige Umsetzung.“

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Oberösterreich

Die jungen Wachtmeister sind am Ennser Stadtplatz angetreten.

Die jungen Wachtmeister sind am Ennser Stadtplatz angetreten.

Generalleutnant Bair gratuliert den frisch Beförderten.

Generalleutnant Bair gratuliert den frisch Beförderten.

Der Bundesminister schreitet mit der Abordnung die Front ab.

Der Bundesminister schreitet mit der Abordnung die Front ab.

Brigadier Egger betont die Wichtigkeit der Unteroffiziere im Bundesheer.

Brigadier Egger betont die Wichtigkeit der Unteroffiziere im Bundesheer.

Verteidigungsminister Klug überreicht ein Ehrengeschenk an Wachtmeister Daniel Brandner.

Verteidigungsminister Klug überreicht ein Ehrengeschenk an Wachtmeister Daniel Brandner.

Der Minister wünscht den ausgemusterten Unteroffizieren viel Erfolg.

Der Minister wünscht den ausgemusterten Unteroffizieren viel Erfolg.

Mit dem Großen Österreichischen Zapfenstreich endet der Festakt.

Mit dem Großen Österreichischen Zapfenstreich endet der Festakt.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz