Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button

Eurofighter absolvieren Schießtraining über dem Mittelmeer

Decimomannu/Sardinien/Italien, 05. August 2014  - Erstmalig trainierten im Juli österreichische Eurofighter auf Sardinien - startend von Decimomannu, eine der größten Airbasen der italienischen Luftstreitkräfte. Die Verlegung der Eurofighter der Luftstreitkräfte des Bundesheeres erfolgte in enger Zusammenarbeit mit der italienischen und deutschen Luftwaffe.

Scharfschießen mit der Bordkanone

Bei der Verlegung wurde das Scharfschießen mit der Bordkanone auf Flugziele trainiert. Nachdem ein Luft/Luft-Schießen in Österreich aus sicherheitstechnischen Gründen nicht durchgeführt werden kann, diente das Training in Decimomannu zum Anlernen und Üben der Handhabung des Waffensystems durch die Militärpiloten und Techniker.

Als Ziel beim Luft/Luft-Schießen kam ein Zieldarstellungskörper zum Einsatz, der mit Treffersensoren ausgestattet ist und von einem Learjet nachgezogen wurde. Wesentliche Nebeneffekte des Trainings in Sardinien waren der Erfahrungsgewinn der Militärpiloten im Hinblick auf die Erfordernisse für einen Flugbetrieb mit Eurofightern außerhalb Österreichs und das gemeinsame Üben mit anderen Nationen.

Trainieren mit deutschen Piloten

Das österreichische Kontingent setzte sich hauptsächlich aus Soldaten des Kommandos Luftraumüberwachung, der Fliegerwerft 2, des Überwachungsgeschwaders und des Radarbataillons zusammen. Zur Unterstützung waren Spezialisten vom Führungsunterstützungszentrum, vom Kommando Einsatzunterstützung, vom Kommando Luftunterstützung sowie vom Materialstab Luft in das Kontingent integriert.

Gemeinsam mit den österreichischen Soldaten befand sich das Taktische Luftwaffengeschwader 74 der Bundeswehr vor Ort. Das Geschwader ist als eines der drei Eurofighter-Geschwader der deutschen Luftwaffe in Neuburg an der Donau stationiert und stellt die Alarmrotte für den süddeutschen Raum bereit.

"Als Partnerverband des Überwachungsgeschwaders bot das gemeinsame Training mit dem deutschen Luftwaffengeschwader auch die Möglichkeit eines wertvollen Erfahrungsaustausches sowohl auf flugbetrieblicher Ebene als auch im technischen Bereich", so Hauptmann Andreas Zitz vom Überwachungsgeschwader.

Ein Bericht der Redaktion Luftraumüberwachung

Ein Eurofighter-Pilot kurz vor dem Abheben zum Luft/Luft-Schießen.

Ein Eurofighter-Pilot kurz vor dem Abheben zum Luft/Luft-Schießen.

Eine Maschine startet von der italienischen Airbase.

Eine Maschine startet von der italienischen Airbase.

Ein Eurofighter des Bundesheeres landet in Decimomannu.

Ein Eurofighter des Bundesheeres landet in Decimomannu.

Die Eurofighter wurden vor Ort durch österreichische Techniker gewartet.

Die Eurofighter wurden vor Ort durch österreichische Techniker gewartet.

Soldaten des Vorkommandos verladen Material in eine C-130 "Hercules" Transportmaschine.

Soldaten des Vorkommandos verladen Material in eine C-130 "Hercules" Transportmaschine.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt