Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Scharfschießen: Rekruten und Offiziersanwärter übten auf der Seetaler Alpe

Seetaler Alpe, 19. September 2014  - Von 15. bis 19. September trainierten die Soldaten des obersteirischen Jägerbataillons 18 und die Fähnriche der Militärakademie aus Wiener Neustadt am Truppenübungsplatz Seetaler Alpe. Insgesamt übten rund 250 Soldaten die Zusammenarbeit im scharfen Schuss.

Kompaniegefechtsschießen

Im Zentrum der Übung stand ein Kompaniegefechtsschießen mit vier "Pandur"-Radpanzern, Soldaten eines Aufklärungszugs und einer Scharfschützengruppe. Feuerunterstützung kam von zwei Panzerabwehrlenkwaffen-Teams und mittleren Granatwerfern. Weiters waren eine Saab-105-Jet und zwei OH-58 "Kiowa" Hubschrauber der Luftstreitkräfte in das Schießen integriert.

Höhepunkt für Grundwehrdiener

Für die Grundwehrdiener des Jägerbataillons 18 war das Training der Höhepunkt ihrer Gefechtsausbildung. Die Offiziersanwärter der Militärakademie beendeten damit ihre dreiwöchige Zugskommandanten-Ausbildung.

Video

Mit dabei war auch Gefreiter Jennyfer Feilmayr. Sie ist Ladeschützin an einer Panzerabwehrlenkwaffe 2000. Im Video erzählt sie von ihrem Job.

Ein Team feuert mit einem überschweren Maschinengewehr.

Ein Team feuert mit einem überschweren Maschinengewehr.

Für die Grundwehrdiener des Jägerbataillons 18 war das Training ein Höhepunkt ihrer Ausbildung.

Für die Grundwehrdiener des Jägerbataillons 18 war das Training ein Höhepunkt ihrer Ausbildung.

Eine Panzerabwehrlenkwaffe im scharfen Schuss.

Eine Panzerabwehrlenkwaffe im scharfen Schuss.

Perfekt getarnt nahmen Scharfschützen an dem Schießen teil.

Perfekt getarnt nahmen Scharfschützen an dem Schießen teil.

Unterstützung erhielten die Soldaten aus der Luft.

Unterstützung erhielten die Soldaten aus der Luft.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz