Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button

"Hercules" landet erstmals in Wiener Neustadt

Wiener Neustadt, 10. November 2014  - Heute ist erstmals eine C-130 "Hercules" Transportmaschine des Bundesheeres auf der unbefestigten Piste des Militärflugplatzes in Wiener Neustadt gelandet. Ziel war, die Landung und den Start bei besonderen Verhältnissen zu trainieren.

Ohne Komplikationen auf Graspiste aufgesetzt

Der Flugplatz in Wiener Neustadt ist ein reiner Sichtflugplatz - ohne Beleuchtung und Radar - und besitzt nur eine Graspiste. Nach zweimaligen Überflug landete der Pilot die Maschine ohne Probleme auf der Graspiste und die Bodencrew konnte die "Hercules" auf ihren vorgesehenen Abstellplatz lotsen.

In Hörsching stationiert

Die C-130 "Hercules" dient zum Transport von Personen und Versorgungsgütern, vor allem im Rahmen von Auslandseinsätzen. Die Maschine verfügt über vier Turbo-Propeller-Triebwerke. Die Beladung erfolgt über eine Heckrampe. Das Bundesheer verfügt über drei Flugzeuge dieses Typs, die in Linz/Hörsching stationiert sind.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Niederösterreich

Die "Hercules" unmittelbar vor dem Aufsetzen.

Die "Hercules" unmittelbar vor dem Aufsetzen.

Bei der Landung gab es keine Komplikationen.

Bei der Landung gab es keine Komplikationen.

Die "Hercules" steht am vorgesehenen Platz.

Die "Hercules" steht am vorgesehenen Platz.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt