Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button

Engere Zusammenarbeit vereinbart: Klug zu Besuch in der Schweiz

Bern, 17. April 2015  - Verteidigungsminister Gerald Klug und sein Schweizer Amtskollege Ueli Maurer haben vereinbart, dass die Streitkräfte Österreichs und der Schweiz in Zukunft noch enger zusammenarbeiten wollen. Geprüft werden unter anderem eine gemeinsame Ausbildung von Grundwehrdienern und Kooperationen beim Lufttransport.

Schweiz und Österreich sind "natürliche Partner"

Klug: "Die Schweiz und Österreich verbindet Vieles, auch was die Sicherheitspolitik und das Militär betrifft. Aus meiner Sicht ist es daher nur logisch, dass wir – wo immer das möglich ist – zusammenarbeiten, um mehr Sicherheit für unsere Landsleute zu erreichen." Als Gemeinsamkeiten sieht der Minister:

  • Die Neutralität,
  • die Wehrpflicht,
  • das Bekenntnis zur Miliz
  • und die Bedrohungen, mit denen sich beide Länder konfrontiert sehen.

Europa der verzahnten Armeen

"Ich vertrete den Standpunkt, dass wir mit einem 'Europa der verzahnten Armeen' am besten fahren. Dabei lege ich Wert darauf, dass ich mich damit von all jenen abgrenze, die eine EU-Armee fordern", so Klug.  

Pilotprojekt für Grundwehrdiener

Zusätzlich zur bestehenden Partnerschaft in der Ausbildung von Offizieren und Unteroffizieren wird daher im kommenden Jahr ein Pilotprojekt starten, mit dem österreichische Grundwehrdiener und Kadersoldaten einige Wochen in der Schweiz verbringen und an einer Übung teilnehmen werden.

Zusammenarbeit im militärischen Lufttransport

Prüfen lassen die Minister außerdem die Möglichkeit, im Bereich des militärischen Lufttransports zusammenzuarbeiten. Klug: "Auch hier könnte eine Zusammenarbeit mit dem vom Bundesheer betriebenen System C-130 'Hercules' sinnvoll sein, oder wir unterstützen die Schweiz durch Know-How-Transfer, falls sie selbst ein eigenes Systems beschaffen möchte."

Der Besuch in der Schweiz, so Klug, sei überaus konstruktiv verlaufen und wirke sich vor allem auf die Praxis aus: "Wenn sich Kollege Maurer und ich zusammensetzen, gibt es am Schluss Ergebnisse, die sich sehen lassen können."

Minister Gerald Klug mit seinem Amtekollegen Ueli Maurer.

Minister Gerald Klug mit seinem Amtekollegen Ueli Maurer.

Die beiden Minister mit Schweizer Rekruten: "Die Schweiz und Österreich verbindet Vieles, auch was die Sicherheitspolitik und das Militär betrifft."

Die beiden Minister mit Schweizer Rekruten: "Die Schweiz und Österreich verbindet Vieles, auch was die Sicherheitspolitik und das Militär betrifft."

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt