Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button

Doskozil und Mikl-Leitner am Grenzübergang Spielfeld

Spielfeld, 16. Februar 2016  - Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil besuchte am Dienstag mit Innenministerin Johanna Mikl-Leitner den Grenzübergang Spielfeld, um sich ein Bild vom neuen Grenzmanagement zu machen. Dort wurde der gemeinsame Einsatz der Polizei und des Bundesheeres demonstriert. Darüber hinaus gab es eine Vorführung eines "Pandur"-Radpanzers des Heeres mit ausklappbaren Scherengittern. 

Einreiseleitsystem in Spielfeld

Das vor kurzem errichtete Einreiseleitsystem in Spielfeld gewährleistet die geordnete Ankunft, Registrierung und Weiterreise der Flüchtlinge. An der Grenze werden die Einreisenden kontrolliert und registriert. Die Soldaten des Bundesheeres sind unter anderem zuständig für die Personen- und Gepäckkontrolle sowie für die Sicherstellung eines geordneten Grenzmanagements. Außerdem sorgen sie für eine geordnete Ab- und Weiterreise der Schutzsuchenden.

Überwachen der Grenze und Weitertransport

Die Flüchtlinge stellen Asylanträge für Österreich oder Deutschland. Sie können auch zurückgewiesen werden, beispielsweise wegen falscher Angaben zu ihrer Person. Je nach Status der Flüchtlinge teilen die Soldaten diese in Gruppen zu je 50 Personen und bereiten den Weitertransport vor. Zusätzlich überwachen und kontrollieren sie im Schulterschluss mit der Polizei die Grenzen und deren Umgebung. 

987 Soldaten im sicherheitspolizeilichen Assistenzeinsatz

Im Rahmen des Assistenzeinsatzes übernehmen die Soldaten auch Aufgaben der Polizei wie das Anhalten, Kontrollieren oder Wegweisen von Personen. Derzeit befinden sich 987 Soldaten im sicherheitspolizeilichen Assistenzeinsatz, davon sind 226 Milizsoldaten. 

Vor Ort sahen sich die beiden Minister das neue Einreiseleitsystem an.

Vor Ort sahen sich die beiden Minister das neue Einreiseleitsystem an.

Auf alles vorbereitet: Militärpolizisten vor einem Training für robuste Einsätze.

Auf alles vorbereitet: Militärpolizisten vor einem Training für robuste Einsätze.

Minister Doskozil mit Soldaten im Assistenzeinsatz.

Minister Doskozil mit Soldaten im Assistenzeinsatz.

Ein "Pandur"-Radpanzer mit ausklappbaren Scherengittern.

Ein "Pandur"-Radpanzer mit ausklappbaren Scherengittern.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt