Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button

Rudolf Striedinger wird neuer Leiter des Abwehramtes

Wien, 01. April 2016  - Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil hat Brigadier Rudolf Striedinger zum neuen Leiter des Abwehramtes bestellt. Derzeit ist Striedinger Militärkommandant von Niederösterreich, am Montag, den 4. April, übernimmt er sein neues Amt. Brigadier Ewald Iby, der seit 2014 mit der Führung des Abwehramtes betraut war, wird stellvertretender Leiter.

Besondere Bedeutung der militärischen Nachrichtendienste

Minister Doskozil: "Gerade in sicherheitspolitisch herausfordernden Zeiten haben die militärischen Nachrichtendienste eine besondere Bedeutung für die Sicherheit des Landes. Die Bedrohung durch islamistischen Terrorismus, um nur ein Beispiel zu nennen, erfordert große Anstrengungen und eine hohe Qualität der Dienste. Deshalb war es mir wichtig, die Entscheidung über die Führung des Inlands-Nachrichtendienstes rasch zu treffen."

"Richtiger Mann an der Spitze"

"Brigadier Striedinger", so Doskozil, "zeichnen Kompetenz, Führungsfähigkeit und Verlässlichkeit aus. Er ist der richtige Mann an der Spitze des Abwehramtes."

Rudolf Striedinger ging 1983 als Offizier der Jägertruppe zum Landwehrstammregiment 32. Nach dem Generalstabskurs war er im Verteidigungsministerium für den Leitungsstab und auch für die Koordinierung des Generaltruppeninspektors zuständig. Im Jahr 2002 wurde er zum Leiter des Generalstabsbüros bestellt und 2008 als Leiter der Generalstabsabteilung wiederbestellt.

Auslandserfahrung sammelte Striedinger als Kommandant einer multinationalen Brigade bei EUFOR/ALTHEA in Bosnien und Herzegowina. Seit 2011 ist er Militärkommandant von Niederösterreich. Er ist verheiratet und Vater von sechs Kindern.

Abwehr von Gefahren für die militärische Sicherheit

Das Abwehramt ist zuständig für die Abwehr von Gefahren für die militärische Sicherheit. Es beschafft Informationen über Bestrebungen und Tätigkeiten, die vorsätzliche Angriffe gegen Leben und Gesundheit von Personen, Infrastruktur und militärisch klassifizierte Informationen erwarten lassen, und stellt diese der politischen und militärischen Führung dar.

Brigadier Rudolf Striedinger wechselt vom Militärkommando Niederösterreich an die Spitze des Abwehramtes.

Brigadier Rudolf Striedinger wechselt vom Militärkommando Niederösterreich an die Spitze des Abwehramtes.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt