Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button

Bundespräsident besuchte die 7. Jägerbrigade

Klagenfurt, 12. Juli 2017  - Bundespräsident Alexander Van der Bellen besuchte am Mittwoch die 7. Jägerbrigade in der Klagenfurter Khevenhüller-Kaserne. Der Kommandant der Brigade, Brigadier Jürgen Wörgötter, hieß gemeinsam mit Landeshauptmann Peter Kaiser, Militärkommandant Brigadier Walter Gitschthaler und Bataillonskommandant Oberstleutnant Alexander Raszer den Oberbefehlshaber des Österreichischen Bundesheeres am Gelände der Kaserne willkommen.

Empfang mit militärischen Ehren

Der Bundespräsident war mit einem "Black Hawk" - Hubschrauber des Bundesheeres aus Wien gekommen, begleitet wurde er vom Generalstabschef General Otmar Commenda und seinem Adjutanten, Generalmajor Thomas Starlinger, der ein ehemaliger Kommandant der 7. Jägerbrigade ist. Der Bundespräsident wurde von einer Ehrenformation und der Militärmusik Kärnten musikalisch begrüßt.

Die 7. Jägerbrigade

Van der Bellen erhielt zuerst eine ausführliche Information über die 7. Jägerbrigade und das in diese eingegliederte Jägerbataillon 25. Die 7. Jägerbrigade ist eine der vier großen Einsatzverbände des Österreichischen Bundesheeres und hat ihre rund 3.500 Soldatinnen und Soldaten in Kärnten und der Steiermark stationiert und verfügt als einziger Verband der Landstreitkräfte über Luftlandefähigkeiten. Die „Siebente“ ist für Einsätze zur Stabilisierung im Ausland und zur Unterstützung des Kommandos Schnelle Einsätze im Inland vorgesehen.

Festgestellt wurde auch, dass das Bundesheer ein attraktiver Arbeitgeber sei und daher sollten weiterhin Bemühungen erfolgen, um diesen großen Zuspruch, den es derzeit erlebe, zu erhalten bzw. abzusichern.

Einsatzvorführung des Jägerbataillons 25

Bundespräsident und Landeshauptmann besichtigten gemeinsam mit General Commenda und dem Kommandanten der Landstreitkräfte, Generalleutnant Franz Reissner, im Anschluss eine Einsatzvorführung am Kasernengelände. Das Jägerbataillon 25 führte eine Evakuierungsoperation in einem internationalen Szenario vor. Dabei waren Fallschirmspringer, Hubschrauber, Pandur-Radpanzer sowie Scharfschützen und Drohnen im Einsatz, um Personen einschließlich Verletzte aus einem bedrohten Haus in Sicherheit zu bringen.

Dank des Bundespräsidenten

Nach der Vorführung standen eine Präsentation von Waffen und Gerät sowie ein Treffen der Soldaten des Jägerbataillons 25 mit dem Bundespräsidenten am Programm. Van der Bellen dankte zum Abschluss den Kommandanten der 7. Jägerbrigade und des Jägerbataillons 25 für den herzlichen Empfang und die eindrucksvolle Einsatzvorführung.

Ein Bericht der Redaktion 7. Jägerbrigade

Bundespräsident Van der Bellen bei seiner Ankunft in der Khevenhüller-Kaserne.

Bundespräsident Van der Bellen bei seiner Ankunft in der Khevenhüller-Kaserne.

Empfang des Bundespräsidenten mit militärischen Ehren.

Empfang des Bundespräsidenten mit militärischen Ehren.

Die Soldaten des Jägerbataillons 25 boten eine eindrucksvolle Einsatzvorführung.

Die Soldaten des Jägerbataillons 25 boten eine eindrucksvolle Einsatzvorführung.

Der Kommandant des Jägerbataillons 25 weist Van der Bellen am Granatwerfer ein.

Der Kommandant des Jägerbataillons 25 weist Van der Bellen am Granatwerfer ein.

Dank durch Bundespräsident Van der Bellen an Oberstleutnant Raszer.

Dank durch Bundespräsident Van der Bellen an Oberstleutnant Raszer.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt