Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button

Soldaten helfen nach Unwettern in der Obersteiermark

Steiermark, 07. August 2017  - 45 Soldaten des Österreichischen Bundesheeres mit zwei Hubschraubern sind mittlerweile im Katastrophengebiet im Raum Öblarn und Donnersbachwald im steirischen Ennstal im Einsatz. In den Abendstunden werden vorerst weitere 70 Pioniere vom Pionierbataillon 1 aus Villach in Öblarn eintreffen und ab morgen mit schweren Pioniermaschinen ihre Arbeiten beginnen.

Erkundung der zahlreichen Schadstellen

Der heutige Tag war für die Hubschrauberbesatzungen mit der Erkundung der zahlreichen Schadstellen aus der Luft für die zivilen Behörden, und andererseits mit Versorgungsflügen und Materialtransporten ausgefüllt. Die Soldaten vom Baupionier- und Katastrophenhilfeeinsatzzug des Militärkommandos Steiermark unterstützten gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr bei den Aufräumarbeiten in Donnersbachwald.

Pioniere im Einsatz

Für die Pioniere vom Pionierbataillon 1 sind für morgen Vorbereitungsarbeiten zur Errichtung von drei zerstörten Brücken in der Großsölk, das Ausbaggern eines Rückhaltebeckens im Raum Öblarn und das Lösen von Verklausungen im Walchenbach in Öblarn zu bewältigen.

In Donnersbachwald helfen Soldaten bei Aufräumarbeiten.

In Donnersbachwald helfen Soldaten bei Aufräumarbeiten.

Zahlreiche Schadstellen wurden aus der Luft erkundet.

Zahlreiche Schadstellen wurden aus der Luft erkundet.

Für weitere Arbeiten werden schwere Maschinen ins Ennstal gebracht.

Für weitere Arbeiten werden schwere Maschinen ins Ennstal gebracht.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt