Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button

Milizbeauftragter Hameseder besucht Milizsoldaten im Grenzeinsatz

Nickelsdorf, 05. September 2017  - Generalmajor Erwin Hameseder absolvierte Dienstagnachmittag eine Fachaufsicht bei den Milizsoldaten im Assistenzeinsatz im Burgenland. Neben aktuellen Informationen über die Lage nutzte der General den Aufenthalt für Gespräche mit den Soldaten bei der 1. Assistenzkompanie in Nickelsdorf.

Der II. Assistenzzug beinhaltet 29 Milizsoldaten, nur die Kommandanten sind Berufssoldaten und kommen aus Lienz. Im Burgenland kommen zurzeit mehr als 25 Prozent der rund 400 Assistenzsoldaten aus der Miliz. sie müssen sich einer entsprechenden Einsatzvorbereitung unterziehen, die in der Regel zwei Wochen dauert. 

"Die Lage ist ruhig und kontrolliert"

Der Milizbeauftragte war beeindruckt von der Einstellung und von der Leistungsbereitschaft der Soldaten. In den Gesprächen erkundigte er sich nach dem persönlichen Befinden und fand Zeit für viele nette Unterhaltungen.  "Die Lage ist momentan ruhig und kontrolliert", bemerkte der Generalmajor. "Die Zusammenarbeit mit der Polizei ist tadellos. Ich bin überzeugt davon, dass die Milizsoldaten mit ihren Erfahrungen die Situation gemeinsam mit der Polizei auch weiterhin meistern werden."

Miliz ist für den Einsatz unverzichtbar

Der Miliz kommt eine entscheidende Rolle im Bereich des Schutzes kritischer Infrastruktur, des sicherheitspolizeilichen Assistenzeinsatzes und in der Katastrophenhilfe zu. Sie setzt sich aus Personen zusammen, die ihren Grundwehr- oder Ausbildungsdienst geleistet haben, und in der Einsatzorganisation des Bundesheeres weiterhin eine Aufgabe neben ihrem zivilen Beruf wahrnehmen.  

"Hier im Einsatz sieht man, wie gut das Milizsystem beim Österreichischen Bundesheer funktioniert. Genau in solchen Situationen kommt es auf Erfahrung und Fingerspitzengefühl an", so Hameseder.

Wertschätzung für Soldaten

Beim anschließenden Lokalaugenschein ging es bis nach vor an die "Grüne Grenze". Nicht zuletzt dort war Generalmajor Hameseder die Wertschätzung für die Arbeit der Soldaten im Assistenzeinsatz deutlich anzumerken.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Burgenland

Generalmajor Hameseder, l., wird von Militärkommandant Oberst Gasser über die Lage informiert.

Generalmajor Hameseder, l., wird von Militärkommandant Oberst Gasser über die Lage informiert.

Hameseder im Gespräch mit den Milizsoldaten.

Hameseder im Gespräch mit den Milizsoldaten.

Die Milizsoldaten des II. Assistenzzuges mit Generalmajor Hameseder.

Die Milizsoldaten des II. Assistenzzuges mit Generalmajor Hameseder.

Mit den Soldaten an der Grünen Grenze.

Mit den Soldaten an der Grünen Grenze.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt