Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Sicherheitsempfang 2018 in Vorarlberg

Bregenz, 10. Jänner 2018  - Die Vorarlberger Landesregierung, das Militärkommando Vorarlberg, die Offiziersgesellschaft Vorarlberg und die Gesellschaft für Landesverteidigung und Sicherheitspolitik hielten im Landhaus Bregenz den traditionellen Empfang aller Repräsentanten sicherheitsrelevanter Organisationen des Landes ab. Dabei wurden Angehörige des Bundesheeres und der Polizei vorgestellt und verdiente Personen ausgezeichnet. Knapp 400 Personen waren der Einladung gefolgt. Den Festvortrag hielt der Leiter der Direktion für Sicherheitspolitik, Generalmajor Johann Frank.

Offiziersgesellschaft appelliert für nachhaltige Finanzierung

Der Präsident der Offiziersgesellschaft Vorarlberg, Oberst Josef Müller, begrüßte die anwesenden Gäste. Dabei apellierte er an die anwesenden Mandatare aller Parteien und sonstigen Meinungsbilder, sich bewusst zu sein, dass die Stärkung des Bundesheeres nur durch langfristige budgetäre und personelle Ausstattung möglich sei.

Erhalt von regionalen Sicherheitsstrukturen

"Für eine verantwortungsvolle Sicherheitspolitik ist es entscheidend, dass die regionalen Sicherheitsstrukturen gut ausgebaut sind. Auf nationaler Ebene müssen die erforderlichen Investitionen getätigt werden und die europäische Zusammenarbeit vorangetrieben werden", sagte Landeshauptmann Markus Wallner.

Verabschiedung in den Ruhestand und Neuvorstellungen

Mit wertschätzenden Worten verabschiedete der Vorarlberger Militärkommandant, Brigadier Ernst Konzett, Oberst Johannes Grißmann, Leiter der Stabsarbeit und stellvertretender Militärkommandant von Vorarlberg, Amtsdirektor Arnold Jordan, Budget-Referent und Vizeleutnant Willibald Binder, Sachbearbeiter für das Kraftfahrzeugswesen im Militärkommando sowie Oberst der Miliz Dr. Manfred Rützler, dessen Wehrpflicht endete. Rützler war viele Jahre als Brigadearzt beim Kommando der 9. Jägerbrigade tätig.

Vorgestellt wurden der neue Leiter der Stabsarbeit und stellvertretende Militärkommandant, Oberstleutnant Stefan Schneider, Major Michael Köck als Kommandant des Jägerbataillons 23 in Bludesch und Vizeleutnant Gerald Wolf als neuer Musikmeister der Militärmusik Vorarlberg.

Goldenes Verdienstzeichen der Republik Österreich

Besondere Wertschätzung erfuhren Vizeleutnant Siegfried Schwärzler und Vizeleutnant Jürgen Wiederin. Beide Unteroffiziere hatten in ihrem beruflichen Lebenswerk überdurchschnittliche, vorbildliche Leistungen erbracht und über den Dienst hinaus für das Österreichische Bundesheer gewirkt. 

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Vorarlberg

Rund 400 Personen nahmen an der Veranstaltung teil.

Rund 400 Personen nahmen an der Veranstaltung teil.

Generalmajor Johann Frank beim Festvortrag.

Generalmajor Johann Frank beim Festvortrag.

Oberst Josef Müller, Präsident der Offiziersgesellschaft Vorarlberg.

Oberst Josef Müller, Präsident der Offiziersgesellschaft Vorarlberg.

V.l.: Landesrat Erich Schwärzler, Oberst Dr. Manfred Rützler, Vizeleutnant Willibald Binder, Amtsdirektor Arnold Jordan, Landeshauptmann Markus Wallner, Oberst Johannes Grißmann, Brigadier Ernst Konzett.

V.l.: Landesrat Erich Schwärzler, Oberst Dr. Manfred Rützler, Vizeleutnant Willibald Binder, Amtsdirektor Arnold Jordan, Landeshauptmann Markus Wallner, Oberst Johannes Grißmann, Brigadier Ernst Konzett.

Landesrat Erich Schwärzler, Vizeleutnant Siegfried Schwärzler, Vizeleutnant Jürgern Wiederin, Brigadier Ernst Konzett, Landeshauptmann Markus Wallner (v.l.).

Landesrat Erich Schwärzler, Vizeleutnant Siegfried Schwärzler, Vizeleutnant Jürgern Wiederin, Brigadier Ernst Konzett, Landeshauptmann Markus Wallner (v.l.).

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt