Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Kreischberg: Bundesheer rettet Schifahrer aus defektem Sessellift

St. Lorenzen ob Murau, 30. Jänner 2018  - Drei "Alouette"-Hubschrauber aus Aigen im Ennstal brachen gestern zu einem Hilfseinsatz auf, nachdem rund 100 Schiurlauber auf einem Sessellift festsaßen. Gemeinsam mit weiteren Hilfskräften brachten sie die Urlauber in Sicherheit.

Einsatzleiter: "Wie am Schnürchen geklappt"

"Wir wurden kurz vor 15 Uhr alarmiert und sind sofort losgeflogen", berichtet Major Udo Koller. Er ist Kommandant der Mehrzweckhubschrauberstaffel in Aigen und leitete den Einsatz seiner Piloten vor Ort. "Alles hat wie am Schnürchen geklappt. Bereits vor 18 Uhr hatten wir alle in Sicherheit gebracht."

Zusammenarbeit

Neben den Heeresmaschinen beteiligten sich auch ein Helikopter des Innenministeriums und ein ÖAMTC-Flieger an dem Einsatz. Koller: "Die Zusammenarbeit mit diesen Teams verlief reibungslos."

Bereit für Notfälle

Die Hubschrauber-Teams aus Aigen trainieren immer wieder für verschiedenste Notfälle und sind besonders für Flüge in hochalpiner Umgebung ausgebildet. Dank spezieller Nachtsichtgeräte sind sie in der Lage, auch Einsätze in der Nacht zu absolvieren.

Bilder vom Einsatz am Kreischberg.

Bilder vom Einsatz am Kreischberg.

Drei "Alouette"-Hubschrauber aus Aigen...

Drei "Alouette"-Hubschrauber aus Aigen...

...evakuierten Schifahrer aus einem defekten Sessellift.

...evakuierten Schifahrer aus einem defekten Sessellift.

Mit Hilfe von Seilwinden wurden die Urlauber in Sicherheit gebracht.

Mit Hilfe von Seilwinden wurden die Urlauber in Sicherheit gebracht.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt