Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Militärmusik Kärnten: Eine Musik - viele Möglichkeiten

Klagenfurt am Wörthersee, 05. Februar 2018  - Die Vorbereitungen der Militärmusik Kärnten für die kommenden Auftritte laufen auf Hochtouren. Dabei ist der Proberaum der gemeinsame tägliche Treffpunkt der Musikerinnen und Musiker. Hier erhalten alle bei der Gesamtprobe den Feinschliff. Doch zu den Aufgaben der Militärmusik gehört mehr als nur musizieren.

Musiker und Soldat

"Sehr schön musiziert, die Musikalität kommt. Bitte zwei Takte vor der Ziffer 15 nochmal...aufpassen, drei und...", lauten die "taktischen" Anweisungen des Kapellmeisters bei einer der Generalproben vor dem anstehenden Benefizkonzert in Hüttenberg am Freitag, den 9. Februar 2018. "Das Instrument alleine zu beherrschen ist längst nicht alles, was zu den Anforderung eines Militärmusikers oder einer Militärmusikerin gehört. Die militärische Grundausbildung ist für alle gleich", so Oberstleutnant Dietmar Pranter. Ob bei einem Konzert oder beim Marschieren im Gleichschritt. Der Ton und die soldatischen Grundzüge müssen sitzen. So übernahmen die Soldaten der Militärmusik auch Aufgaben als Wachsoldaten bei der Übung "Dädalus 2018" und als Grenzsoldat im sicherheitspolizeilichen Assistenzeinsatz.

Der Weg zur Militärmusik

Militärkapellmeister Pranter erklärt: "Der Weg zur Militärmusik beginnt bereits bei der Musterung. Hier kann das Interesse zur Militärmusik und die Vorausbildung deponiert werden. Für die Interessenten findet ein Vorspieltermin bei uns statt, bei dem die musikalische Eignung überprüft wird. Danach steht einem Einrücken bei der Militärmusik so gut wie nichts mehr im Weg." 

In Kärnten ist der Einrückungstermin jedes Jahr im September. Die Freiwilligkeit für ein Jahr zu bleiben ist Voraussetzung. Die Vorspieltermine sind heuer am 26. und 27. März in der Klagenfurter Khevenhüller-Kaserne. "Anmeldungen sind unter der Nummer 0664-622-6247 noch möglich. Der Zulauf ist gut, Interessenten gibt es genügend, daher heißt es sich anstrengen - allerdings sind Leute für Holzblasinstrumente schwerer zu bekommen", so Pranter weiter.

Umfassende Ausbildung

Seit der Neustrukturierung der Militärmusik auf 46 Musikerinnen und Musiker rücken diese direkt bei der Militärmusik ein und werden auch durch das Kader selbst ausgebildet. Eine umfassende Aufgabe, denn sie lernen den jungen Musikern nicht nur das militärische, sondern auch das musikalische Handwerk. Diese beinhaltet die Weiterbildung am Instrument, die Theorie wie Harmonielehre und Musikgeschichte sowie die Stabführerausbildung.  

"In den ersten Wochen ist die militärische Grundausbildung für alle gleich.Ab der fünften Woche kommt die musikalische Ausbildung hinzu und bildet dann das Schwergewicht. Allerdings ist es mit Begleitausbildungen wie bei einem Leistungssportler. Jede andere Tätigkeit ist zwar eine Abwechslung, unterbricht aber den musikalischen Rhythmus", weiß Offiziersstellvertreter Werner Fercher. 

Er ist Registerführer für die Holzblasinstrumente und Konzertmeister bei der Kärntner Musik. Fercher ist im Oktober 1988 eingerückt und seit November 1988 bei der Militärmusik. Sein Hauptinstrument ist die Klarinette, weiß aber auch mit dem Saxophon umzugehen. Als besondere Erlebnisse in seiner 30-jährigen Laufbahn nennt Fercher: "Ein besonderes Musikerlebnis für mich war der Auftritt mit der Gardemusik 2011 bei der EXPO in Shanghai und mit der Militärmusik Kärnten die Auslandsauftritte. Dabei fällt mir insbesondere die Kooperation mit Bosnien und Herzegowina 2017 zur gegenseitigen Weiterbildung ein, weil es hier mehr als nur ein Auftritt ist."

Musikalische Höhepunkte

"Neben unseren fix geplanten Terminen wie die Angelobungen ist unser nächster großer Auftritt das Benefizkonzert in Hüttenberg. Ein weiterer Konzerthöhepunkt wird unser Galakonzert am Freitag, den 13. April 2018, im Konzerthaus Klagenfurt sein sowie die 2017 begonnene Konzertreihe 'Musik am See'. Dieses findet heuer am Freitag den 6. Juli in Ossiach statt. Im Mai dürfen wir wieder unsere musikalische Auslandskooperation mit Bosnien durchführen, auf die wir uns schon alle wieder freuen", so Pranter abschließend, der das Konzertprogramm grundsätzlich selber erstellt und auch Eigenkompositionen darin einfließen lässt.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Kärnten

Vorbereitung im Proberaum für das nächste Konzert.

Vorbereitung im Proberaum für das nächste Konzert.

Offiziersstellvertreter Fercher, l.v., ist Konzertmeister und Registerführer der Holzblasinstrumente.

Offiziersstellvertreter Fercher, l.v., ist Konzertmeister und Registerführer der Holzblasinstrumente.

Ordnung herrscht auch im Instrumentenarchiv.

Ordnung herrscht auch im Instrumentenarchiv.

Die Militärmusik verstärkte mit einer Gruppe die Übung Dädalus...

Die Militärmusik verstärkte mit einer Gruppe die Übung Dädalus...

...bei der sie als Wachsoldaten eingesetzt waren.

...bei der sie als Wachsoldaten eingesetzt waren.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt