Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

EU-Ratsvorsitz: Diese Leistungen erbringt das Bundesheer

Wien, 08. Juni 2018  - Verteidigungsminister Mario Kunasek präsentierte am Freitag in der Wiener Maria-Theresien-Kaserne die Beiträge des Bundesheeres anlässlich des österreichischen EU-Ratsvorsitzes von 1. Juli bis 31. Dezember 2018. Weiters wurde über die geplanten Unterstützungsleistungen und über die Luftraumsicherung während der Ratspräsidentschaft informiert - und der Minister legte dar, welche Kräfte des Heeres für etwaige Assistenzen bereitgehalten werden.

Die Unterstützungsleistungen des Bundesheeres beinhalten unter anderem:

  • Einsatz von 170 Unteroffizieren als Kraftfahrer,
  • Betreiben von 160 Pkw zum Transport von Konferenzteilnehmern, inklusive Transportmanagement-Zentrale und Garagierung der Fahrzeuge,
  • verstärkte Überwachung des österreichischen Luftraumes,
  • Bereithalten von Kräften für sicherheitspolizeiliche Assistenzleistungen (Militärpolizei, Sprengstoffbeseitiger, ABC-Spürtrupps und Sanitäter).

160 Fahrzeuge

Im Anschluss an diese Informationen übergab der Verteidigungsminister 160 Fahrzeuge für das EU-Transportmanagement. Die Fahrzeuge werden auf Basis Sponsoring durch die Firma Porsche Austria zur Verfügung gestellt und von der Wiener Städtischen versichert. Beim EU-Transportmanagement durch das Bundesheer handelt es sich um eine Unterstützungsleistung des Verteidigungsministeriums zur Bewältigung der gesamtstaatlichen Aufgabe der EU-Ratspräsidentschaft, die durch das Exekutivsekretariat des Bundeskanzleramtes koordiniert wird.

Für Journalisten bestand außerdem die Möglichkeit, diverse Ausrüstung und Geräte zu besichtigen, die während des EU-Ratsvorsitzes zum Einsatz kommen können. Zu sehen gab es etwa ein ABC-Aufklärungsfahrzeug "Dingo" 2, den ferngesteuerten Roboter "Taurob Tracker" sowie ein Zielzuweisungs- und Tieffliegererfassungsradar.

Minister Mario Kunasek mit Oberst Wolfgang Mayerhofer vom Kommando Logistik.

Minister Mario Kunasek mit Oberst Wolfgang Mayerhofer vom Kommando Logistik.

Der ferngesteuerte Roboter "Taurob Tracker" steht für Einsätze bereit.

Der ferngesteuerte Roboter "Taurob Tracker" steht für Einsätze bereit.

Der Minister mit Soldaten der Militärpolizei.

Der Minister mit Soldaten der Militärpolizei.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz