Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Generalstabschef Commenda: Ranghöchster Militär geht in Pension

Wien, 26. Juni 2018  - Am Dienstag verabschiedete Verteidigungsminister Mario Kunasek General Othmar Commenda im Rahmen eines Festaktes in den Ruhestand. Mit Ende Juni beendet Commenda nach fünf Jahren seine Funktion als Chef des Generalstabes.

"Soldat mit Leib und Seele"

"Heute verabschieden wir uns vom ranghöchsten Offizier des Österreichischen Bundesheeres. Über 40 Jahre diente General Othmar Commenda dem Bundesheer, er war immer ein Soldat mit Leib und Seele. Für diese stetige Treue und sein Engagement möchte ich mich bedanken und wünsche ihm für die Zukunft alles Gute", sagte Minister Kunasek in seiner Rede. 

Karriere

Im Jahr 1976 startete Othmar Commenda seine Karriere beim Österreichischen Bundesheer mit der Ausbildung zum Berufsoffizier an der Theresianischen Militärakademie. Seine erste Funktion führte ihn zum Panzerbataillon 14 nach Wels. In weiterer Folge absolvierte Commenda den Generalstabslehrgang und internationale Ausbildungen. 

Bundesheer-Reform

Von 1993 bis 1995 war er unter anderem Stabschef und stellvertretender Brigadekommandant der 3. Panzergrenadierbrigade in Mautern. 1995 absolvierte er die Ausbildung am War College der US-Army. Von 2002 bis 2003 fungierte er als Kabinettchef des Bundesministers für Landesverteidigung. Weiters war Commenda Projektleiter der Bundesheer-Reform "BH2010" - jener Reform, die unter Alt-Bürgermeister Helmut Zilk von 2004 bis 2008 umgesetzt wurde. 2007 schloss er den 4. Strategischen Führungslehrgang ab. Ab 2008 war er stellvertretender Chef des Generalstabes; im Jahr 2011 war er mit der Führung betraut. 

Nachfolger gesucht

Im Jahr 2013 wurde Commenda zum Generalstabschef ernannt; diese Funktion hat er bis zu seiner Pensionierung Juni 2018 inne. Ein Nachfolger wird derzeit noch gesucht: Die Ausschreibung ist mittlerweile beendet, ein Nachbesetzungsverfahren läuft bereits.

Verteidigungsminister Mario Kunasek bedankte sich bei General Othmar Commenda.

Verteidigungsminister Mario Kunasek bedankte sich bei General Othmar Commenda.

General Commenda diente im Bundesheer mehr als 40 Jahre lang, fünf Jahre davon als Generalstabschef.

General Commenda diente im Bundesheer mehr als 40 Jahre lang, fünf Jahre davon als Generalstabschef.

Auch Kameraden von befreundeten Armeen waren zur Verabschiedung gekommen.

Auch Kameraden von befreundeten Armeen waren zur Verabschiedung gekommen.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz