Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Kommandoübergabe beim Kommando Gebirgskampf

Halltal, 03. Juli 2018  - In Anwesenheit von Landesrat Johannes Tratter wurde, vor der beeindruckenden Kulisse des Halltales, die Kommandoführung über das Kommando Gebirgskampf von Oberst Wolfgang Weichselberger an Oberst Johann Gaiswinkler übergeben.

Oberst Wofgang Weichselberger führte das Kommando Gebirgskampf rund ein Jahr im Rahmen seiner Truppenverwendung. Zahlreiche Ehrengäste aus Politik und Militär waren bei dem Festakt im Halltal anwesend. In den Ansprachen wurden u.a. die Alleinstellungsmerkmale der österreichischen Gebirgstruppe im internationalen Vergleich hervorgehoben.

Der neue Kommandant

Oberst Johann Gaiswinkler unterstrich in seiner Ansprache die Wichtigkeit der Gebirgstruppe und die Verstärkung des Kommandos Gebirgskampf mit zwei weiteren Bataillonen. 

Das Kommando Gebirgskampf

Das Kommando Gebirgskampf gliedert sich in das Kommando mit Sitz in Absam, eine Führungsunterstützungskompanie, eine Nachschub-und Transportkompanie, eine Werkstattkompanie in Innsbruck/Kranebitten sowie einer Jägerkompanie in St. Johann in Tirol.

Dem Kommando unterstellt sind das Gebirgskampfzentrum, einschließlich dem Tragtierzentrum in Saalfelden und Hochfilzen, das Jägerbataillon 24 in Lienz, das Jägerbataillon 26 in Spittal an der Drau und das Pionierbataillon 2 in Salzburg.

Ein Bericht der Redaktion 6. Jägerbrigade

Oberst Johann Gaiswinkler wird die Insignie des Kommandos Gebirgskampf von Generalleutnant Reißner feierlich übergeben.

Oberst Johann Gaiswinkler wird die Insignie des Kommandos Gebirgskampf von Generalleutnant Reißner feierlich übergeben.

Oberst Gaiswinkler bei seiner Ansprache.

Oberst Gaiswinkler bei seiner Ansprache.

Ein ganz spezieller Antreteplatz - wie geschaffen für die Gebirgstruppe.

Ein ganz spezieller Antreteplatz - wie geschaffen für die Gebirgstruppe.

Oberst Wolfgang Weichselberger erhält ein Abschiedsgeschenk der Gebirgstruppe überreicht.

Oberst Wolfgang Weichselberger erhält ein Abschiedsgeschenk der Gebirgstruppe überreicht.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz