Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Graz: Verteidigungsministerin der Republik Slowenien gedenkt und ehrt Major Andrej Komel

Graz, 09. Juli 2018  - Als Dank und zur Erinnerung für die besonderen Verdienste des Major Andrej Komel von Sočebran um seine slowenischen Landsleute legten die Verteidigungsministerin der Republik Slowenien, Andreja Katič und der steirische Militärkommandant, Brigadier Heinz Zöllner, beim Denkmal von Major Komel am Stadtfriedhof St. Peter in Graz einen Kranz nieder.

Empfang mit militärischen Ehren

Die Militärmusik Steiermark und eine Gardekompanie waren zu Ehren des Besuches von Verteidigungsministerin Andreja Katič zum Empfang angetreten. In Vertretung von Bundesminister Mario Kunasek begrüßte und begleitete der steirische Militärkommandant Heinz Zöllner den hohen Gast. Die Botschafterin der Republik Slowenien, Ksenja Škrilec, die Kabinettschefin im slowenischen Verteidigungsministerium, Petra Culetto und der slowenische Verteidigungsattaché, Oberst Milan Kranjec, nahmen ebenfalls an der Gedenkfeier teil.

Ehrung für den Gründer der slowenischen Militärterminologie

Major Andrej Komel war ein österreichischer Offizier der k.u.k. Armee mit slowenischen Wurzeln. 1864 wurde er zum Leutnant befördert und 1868 nach Klagenfurt, zum Kärntner Infanterieregiment Nr. 7 versetzt. Da etwa 30 Prozent seiner gesamten Truppe slowenischer Nationalität waren, begann Major Komel, seine Einheit in Slowenisch zu unterrichten. Der Erfolg war so gut, dass das Kommando des Regiments auch andere Offiziere anwies, dem Beispiel von Major Komel folgend, ihre Soldaten in Slowenisch auszubilden und zu lehren. Das erleichterte es den slowenischen Soldaten mit Hilfe von Büchern zu lernen und dadurch rascher in ihrer Laufbahn vorzurücken. Major Andrej Komel ist der Gründer der slowenischen Militärterminologie.

Verteidigungsministerin würdigt einen verdienten Offizier

Nach dem Namen von Major Komel sind  die Schule für Unteroffiziere des Militärschulzentrums und die Medaille für besondere Leistungen im Bereich der Kultur und Förderung der slowenischen Streitkräfte benannt. Ministerin Andreja Katič in ihrer Ansprache: "Major Andrej Komel war ein vorbildlicher Offizier, ein Kulturbotschafter und ein großer Patriot. Ich glaube, dass Werte, wie die Vielfalt von Kultur und Sprachen, beiderseitige Wertschätzung und Achtung des gemeinsamen europäischen Erbes jene Werte darstellen, die auch das heutige Europa bereichern."

"Vorbild für Soldaten aller Generationen und aller Nationen"

"Es ist eine besondere Ehre, dass eine so hochrangige Delegation aus Slowenien zu diesem Gedenken angereist ist und ich darf sie zu diesem Anlass herzlichst in Graz begrüßen", eröffnet der steirische Militärkommandant die Feierlichkeit und würdigt die Leistungen von Major Andrej Komel. "Er hat durch sein Verhalten die zeitlosen militärischen Tugenden hochgehalten und ist deshalb zum Vorbild für Soldaten aller Generationen und aller Nationen geworden".

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Steiermark

Empfang mit militärischen Ehren.

Empfang mit militärischen Ehren.

Der steirische Militärkommandant Brigadier Heinz Zöllner bei seiner Ansprache.

Der steirische Militärkommandant Brigadier Heinz Zöllner bei seiner Ansprache.

Die slowenische Verteidigungsministerin würdigt einen verdienten Offizier.

Die slowenische Verteidigungsministerin würdigt einen verdienten Offizier.

Ehrenposten der Garde und der slowenischen Streitkräfte tragen den Kranz in den Nationalfarben.

Ehrenposten der Garde und der slowenischen Streitkräfte tragen den Kranz in den Nationalfarben.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz