Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Kunasek gibt Startschuss für Sanierung des Unterkunfts- und Unterrichtsgebäudes in Langenlebarn

Langenlebarn, 04. September 2018  - Am Dienstag setzte Verteidigungsminister Mario Kunasek im Rahmen eines Festaktes den symbolischen Spatenstich zur Sanierung des Unterkunfts- und Unterrichtsgebäudes am Fliegerhorst Brumowski in Langenlebarn.

Infrastruktur

"Für eine gute Ausbildung braucht es auch eine entsprechende Infrastruktur. Mit dieser Investition werden nicht nur zeitgemäße Unterkünfte, sondern auch eine moderne Arbeitsumgebung für Soldaten und die Lehrgangsteilnehmer der Flieger- und Fliegerabwehrtruppenschule geschaffen. Wir werden auch in Zukunft weiter in die Infrastruktur des Österreichischen Bundesheeres investieren", sagte Minister Kunasek in seiner Rede.

Sanierung

Bei der Sanierung des über 70 Jahre alten Objektes wird das Gebäude auf Rohbauniveau rückgebaut und anschließend wieder komplett neu aufgebaut. Das Bauvorhaben ist mit Gesamtkosten von 9,5 Millionen Euro und einer Bauzeit von ungefähr zwei Jahren geplant. Künftig soll das neu sanierte Unterkunfts- und Unterrichtsgebäude von Lehrgangsteilnehmern der Flieger- und Fliegerabwehrtruppenschule genutzt werden. Es wird über 86 modern ausgestattete Einzelzimmer verfügen. Des Weiteren sind neue Lehrsäle mit Plätzen für rund 96 Personen vorgesehen.

Fliegerhorst

Der Fliegerhorst Brumowski ist Hauptstandort des Luftunterstützungsgeschwaders. Weiters befinden sich die Flieger- und Fliegerabwehrtruppenschule, die zentrale Bildungseinrichtung der Luftstreitkräfte sowie die Fliegerwerft 1 als Materialerhaltungsbasis und die Bundesfachschule für Flugtechnik in Langenlebarn.

Minister Mario Kunasek beim symbolischen Spatenstich am Fliegerhorst.

Minister Mario Kunasek beim symbolischen Spatenstich am Fliegerhorst.

Kunasek: "Werden auch in Zukunft in die Infrastruktur investieren."

Kunasek: "Werden auch in Zukunft in die Infrastruktur investieren."

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz