Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Kärnten: Dammbruch bei Waidegg seit heute geschlossen

Waidegg, 04. November 2018  - Der Dammbruch bei Waidegg konnte heute behelfsmäßig geschlossen werden. Zwei S-70 "Black Hawk"-Hubschrauber haben zur provisorischen Schließung des Dammes 80 Panzerigel und 220 mit Schotter gefüllte "Big Bags" an die Schadstelle eingeflogen und in Präzisionsarbeit abgesetzt. 

Aufbau des Dammes

"Big Bags" sind sackartige Behälter, die mit Sandsäcken und Steinen gefüllt werden. Mit dem Hubschrauber in Position gebracht, bilden sie eine Barrikade gegen die Wassermassen. Damit konnten die Voraussetzungen für den weiteren Aufbau des Dammes durch zivile Einsatzkräfte geschaffen werden.

Seit heute 8:00 Uhr fließt die Gail wieder in ihrem ursprünglichem Flussbett. Zur Unterstützung des weiteren Aufbaus werden Villacher Pioniere noch zusätzliche "Big Bags" an den Damm transportieren und dort einbringen. 

Zusammenarbeit aller Einsatzkräfte

Diese rasche Schließung war nur durch die hervorragende Koordinierung durch die Bezirkshauptmannschaft Hermagor und die sehr gute Zusammenarbeit aller Einsatzkräfte möglich. Ohne die Hubschraubereinsätze des Bundesheeres wäre die provisorische Schließung nicht möglich gewesen.

Der Dammbruch bei Waidegg ist geschlossen.

Der Dammbruch bei Waidegg ist geschlossen.

"Black Hawk"-Helikopter des Bundesheeres halfen, den Damm zu schließen.

"Black Hawk"-Helikopter des Bundesheeres halfen, den Damm zu schließen.

"Big Bags" wurden an die Schadstelle geflogen und in Präzisionsarbeit abgesetzt.

"Big Bags" wurden an die Schadstelle geflogen und in Präzisionsarbeit abgesetzt.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz