Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Airpower19: Flugshow am 6. und 7. September in Zeltweg

Graz, 06. Dezember 2018  - Die Airpower-Flugshow kehrt auf den Militärflugplatz Zeltweg zurück: Am 6. und 7. September 2019 wird die Show zum mittlerweile achten Mal stattfinden, veranstaltet wird sie vom Bundesheer, dem Land Steiermark und Red Bull.

Hunderttausende Gäste erwartet

"Wir rechnen mit einem sehr großen internationalen Zulauf", sagte Verteidigungsminister Mario Kunasek am Donnerstag bei einer Pressekonferenz am Flughafen Graz-Thalerhof. Bei der Veranstaltung im Jahr 2016 waren rund 300.000 Besucher nach Zeltweg gekommen.

Show am Boden und in der Luft

Sowohl im "Static Display" am Boden als auch in der Luft sollen rund 50 Fluggeräte des Bundesheeres und bis zu 200 weitere Maschinen aus dem In- und Ausland zu sehen sein. Zu diesen zählen auch die Hubschrauber und Flächenflugzeuge der Flying Bulls von Red Bull.

Leistungen des Heeres zeigen

Minister Kunasek weiter: "Es geht auch darum, die Leistungen des Heeres und der Luftstreitkräfte zu zeigen - wie etwa bei klassischen Katastropheneinsätzen wie zuletzt in der Steiermark und in Kärnten. Ohne Hubschrauber hätten wir dort nicht so rasch eingreifen können." Der Minister erwähnte auch die Luftraumüberwachung während Österreichs EU-Ratspräsidentschaft: "Immerhin hatten wir 18 Überwachungseinsätze der Priorität Alpha zu fliegen, bei gesamt 37 Luftraumverletzungen."

Flugteams aus aller Welt eingeladen

Die Kosten von 3,6 Millionen Euro teilen sich die drei Veranstalter auf. Man habe Flugteams und Luftwaffen von 29 Ländern angeschrieben und zur Teilnahme eingeladen, so Kunasek. Ende März rechne man mit den ersten Rückmeldungen. "Aber wir wissen aus der Vergangenheit, dass es international ein sehr großes Interesse gibt."

Minister Kunasek bei der gemeinsamen Pressekonferenz mit Landeshauptmann Schützenhöfer.

Minister Kunasek bei der gemeinsamen Pressekonferenz mit Landeshauptmann Schützenhöfer.

V.l.: Flying-Bulls-Chefpilot Raimund Riedmann, Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, Minister Mario Kunasek, LH-Stellvertreter Michael Schickhofer.

V.l.: Flying-Bulls-Chefpilot Raimund Riedmann, Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, Minister Mario Kunasek, LH-Stellvertreter Michael Schickhofer.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz