Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Rund 300 Soldaten täglich in Salzburg im Einsatz

Salzburg, 14. Jänner 2019  - Seit dem 8. Jänner sind täglich bis zu 300 Soldaten, (mit bereits 14.770 geleisteten Arbeitsstunden) im Einsatz. Sie schaufeln Dächer ab, befreien Straßen und Wege von umgefallenen Bäume und Schnee. Dabei kommt auch schweres Heeresgerät zum Einsatz, wie etwa Schneefräsen und verschieden Radlader.

Die eingesetzten Hubschrauber in Salzburg befreien Bäume und Stromleitungen mittels "Downwash" vom Schnee und führen Erkundungs- und Rettungsflüge durch.

Einsatzgebiete

Die Soldaten sind eingesetzt: in Maria Alm, Thalgau, Annaberg, Abtenau, Rußbach, Ebenau und Taxenbach.

Zusätzlich stehen in der Krobatin-Kaserne (St. Johann/Pongau), Wallner-Kaserne (Saalfelden), Strucker-Kaserne (Tamsweg) und am Truppenübungsplatz (Hochfilzen) jeweils ein Lawineneinsatzzug in Rufbereitschaft. Diese Züge sind innerhalb einer Stunde einsatzbereit.

Der Einsatz des Bundesheeres in Salzburg geht unverändert weiter.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Salzburg

Mit Radladern wurden Straßen und Wege freigemacht.

Mit Radladern wurden Straßen und Wege freigemacht.

Das Abschaufeln der Dächer ist das Schwergewicht dieses Einsatzes.

Das Abschaufeln der Dächer ist das Schwergewicht dieses Einsatzes.

Mit Hilfe von Hubschraubern wurden mittels "Downwash" Bäume vom Schnee befreit.

Mit Hilfe von Hubschraubern wurden mittels "Downwash" Bäume vom Schnee befreit.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz