Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Rund 1.500 Soldaten gegen Schneemassen im Einsatz

Österreich, 15. Jänner 2019  - Derzeit befinden sich rund 1.500 Soldatinnen und Soldaten in sechs Bundesländern im Assistenzeinsatz. Die Soldaten unterstützen in 15 laufenden Einsätzen bei der Beseitigung der Schneemassen; 1.000 weitere Soldaten inklusive Lawineneinsatzzüge werden in Bereitschaft gehalten. Insgesamt setzt das Bundesheer 30 Pionierfahrzeuge (u.a. Baggerlader, Senkmuldenkipper, Radlader) und 40 Transport- und Groß-Kraftfahrzeuge ein. 

Lageupdate Niederösterreich

Im Hochkar-Gebiet unterstützen rund 140 Soldatinnen und Soldaten bei der Wiederherstellung der Infrastruktur. Weitere 25 Soldaten des Militärkommandos Niederösterreich helfen bei der Wiederherstellung der Fernmeldeverbindungen.

Lageupdate Steiermark 

Schwergewicht ist nach wie vor der Einsatz in der Gemeinde Eisenerz: Dort helfen rund 110 Soldaten, Dächer freizuschaufeln. Die Einsätze in Johnsbach, Grundlsee und Ramsau (mit ca. 70 Bundesheer-Kräften) laufen ebenfalls weiter.

Lageupdate Salzburg

Im Land Salzburg ist das Bundesheer weiterhin in sechs Gemeinden (Ebenau, Abtenau, Thalgau, Maria Alm, Taxenbach, Annaberg) mit rund 270 Kräften im Einsatz, um Straßen und Dächer vom Schnee zu befreien. 

Lageupdate Oberösterreich 

In den Gemeinden Gosau, Ebensee, Spital am Phyrn und Rosenau/Edelbach befreien rund 570 Soldaten Dächer und Gebäude von Schnee.

Lageupdate Tirol

Die rund 80 Assistenzkräfte des Bundesheeres sind nach wie vor in den Gemeinden St. Johann in Tirol sowie in St. Ulrich am Pillersee dabei, Dächer von Schnee zu befreien.

Lageupdate Vorarlberg

Elf Soldaten unterstützen in Tschagguns die zivilen Kräfte bei der Beseitigung von Schnee.

Luftunterstützung

Derzeit stehen 16 Hubschrauber und 130 Soldaten der Luftstreitkräfte bereit, um Bäume von Schnee zu befreien ("Downwash"), Versorgungsflüge sowie Erkundungsflüge für die Lawinensprengungen durchzuführen.

Mit dem Regen beginnt der Wettlauf mit der Zeit: Durchnässte Schneedecken bedrohen das Dach der "Neuen Mittelschule" in St. Johann in Tirol einstürzen zu lassen.

Mit dem Regen beginnt der Wettlauf mit der Zeit: Durchnässte Schneedecken bedrohen das Dach der "Neuen Mittelschule" in St. Johann in Tirol einstürzen zu lassen.

Das Landjugendhaus auf der Wurzeralm wird vom Schnee befreit.

Das Landjugendhaus auf der Wurzeralm wird vom Schnee befreit.

Melker Pioniere am Hochkar im Einsatz.

Melker Pioniere am Hochkar im Einsatz.

Ein Hubschrauber landet in Ramsau.

Ein Hubschrauber landet in Ramsau.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz