Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Eishockey-Team Graz99ers spielt heute im Bundesheer-Trikot

Eisstadion Graz-Liebenau, 20. Jänner 2019  - Heute Abend findet im Eisstadion Graz-Liebenau das Match des Eishockeyteams Graz99ers gegen das Team HCB Südtirol statt. Die Graz99ers spielen erstmals im Zeichen des "Tags der Wehrpflicht", ganz nach dem Motto "Stolz aufs Bundesheer" gegen HC Bozen Foxes in eigens dafür designten Teamtrikots. Das Liga-Spiel ist speziell dem "Tag der Wehrpflicht" gewidmet.

Tag der Wehrpflicht - Soldaten im Mittelpunkt

Verteidigungsminister Mario Kunasek, der dem Spiel beiwohnen wird, dazu: "Ich freue mich auf ein spannendes Match der Graz99ers gegen Bozen. Mein Ziel als Verteidigungsminister ist es, mehr aus dem jährlich stattfindenden Tag der Wehrpflicht zu machen, nämlich einen Tag, an dem unsere Soldatinnen und Soldaten im Mittelpunkt stehen. Ein Tag, an dem wir - die Gesellschaft - unseren Soldaten einmal 'Danke' sagen. Und mit dem Tragen der Trikots zeigen die Grazer Spieler ihre Wertschätzung gegenüber dem Bundesheer".

Militärische Showeinlagen

Die Militärmusik des Militärkommandos Steiermark wird das Spiel musikalisch untermalen und so die Grazer Spieler anfeuern. Ein weiteres Highlight an diesem Abend ist die Ehrung von besonderen Leistungen dreier Rekruten durch Verteidigungsminister Mario Kunasek. Auch ein Gewinnspiel in der Spielpause sorgt für Unterhaltung der Besucher. Zwei militärische Fahrzeuge, ein "Husar" und "Pandur," sind vor dem Halleneingang des Eisstadions zu bestaunen.

Das Eisstadion Graz-Liebenau steht heute ganz im Zeichen des Bundesheeres.

Das Eisstadion Graz-Liebenau steht heute ganz im Zeichen des Bundesheeres.

Der Eingangsbereich des Eisstadions.

Der Eingangsbereich des Eisstadions.

Soldaten des Jägerbataillons 17 freuen sich auf den Spielbeginn.

Soldaten des Jägerbataillons 17 freuen sich auf den Spielbeginn.

Verteidigungsminister Mario Kunasek ehrt drei Rekruten.

Verteidigungsminister Mario Kunasek ehrt drei Rekruten.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz