Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Dokumentationsarchiv des Österreichischen Widerstandes: Gedenken an die Annexion Österreichs 1938

Wien, 13. März 2019  - Mit dem Anschluss Österreichs an das nationalsozialistische Deutsche Reich am 12. März 1938 begann eine Zeit des Leidens, der Not und des Elends für das Österreichische Volk. Die Teilnahme von Österreichern an den Verbrechen des NS-Regime ist bis heute ein Streitpunkt und großer Makel in unserer Geschichte.

Gedenkveranstaltung

Um diese Zeit nicht zu vergessen und zu verhindern dass sich derartiges wiederholt, werden jährlich durch das Dokumentationsarchiv des Österreichischen Widerstandes und der Arbeitsgemeinschaft der NS-Opfer-Verbände Soldatinnen und Soldaten der Streitkräfte eingeladen an der Gedenkveranstaltung im Zusammenhang mit dem  Anschluss Österreichs an das nationalsozialistische Deutsche Reich teilzunehmen.

Das Militärkommando Wien und das Kommando Landstreitkräfte nahmen unter Beteiligung von Oberst Michael Jedlička und Oberst Karl Krainer sowie Abordnungen verschiedener weiterer Dienststellen an dieser Gedenkveranstaltung teil.

Kranzniederlegungen

Zum Gedenken an die Opfer des nationalsozialistischen Unrechtsregimes fanden Kranzniederlegungen vor der Biedermann-Huth-Raschke-Gedenktafel am Amtshaus Floridsdorf, dem Weiheraum im Oberlandesgericht Wien und an der Gedenkstätte für die Opfer der Gestapo Wien beim Leopold Figl-Hof statt.

Durch Schülerinnen und Schüler des Bundesrealgymnasiums 21 "Bertha von Suttner"-Schulschiff, des Realgymnasiums 1 "Schottenbastei" und des Gymnasiums 19 "Gymnasiumstraße" wurden Lesungen aus Schriften von Opfern sowie Schulprojektpräsentationen durchgeführt. Der Direktor des Dokumentationsarchiv des Österreichischen Widerstandes, Gerhard Baumgartner und der Präsident des Landesgerichtes Wien, Friedrich Forsthuber, führten durch die Veranstaltungen.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Wien

Vortrag des Direktors des Dokumentationsarchives des Österreichischen Widerstandes.

Vortrag des Direktors des Dokumentationsarchives des Österreichischen Widerstandes.

Kranzniederlegung am Denkmal für die Opfer der Gestapo in Wien am Morzinplatz.

Kranzniederlegung am Denkmal für die Opfer der Gestapo in Wien am Morzinplatz.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz