Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

100 österreichische und US-amerikanische Militärpolizisten üben gemeinsam

Wals-Siezenheim, Schwarzenberg-Kaserne, 09. Mai 2019  - Unter dem Titel "Training-Exercise All In 2019" findet vom 6. bis zum 10. Mai in der Schwarzenberg-Kaserne eine gemeinsame Übung österreichischer und amerikanischer Militärpolizisten statt.

Hochrangiger Besuch

Am Donnerstag besuchten der US-Botschafter in Österreich, Trevor D. Traina, und Generalsekretär Wolfgang Baumann die Ausbildungsübung und machten sich ein Bild von der Ausbildungskooperation zwischen den Soldaten der beiden Nationen.

Bilaterale Ausbildungskooperation

Ziel dieser bilateralen Ausbildungskooperation ist es, die Zusammenarbeit bei friedenserhaltenden Missionen im Auslandseinsatz weiter zu verbessern. Hierbei trainieren die Militärpolizisten aus Österreich und den USA im Rahmen eines Stationsdienstes die nachstehend angeführten Schwerpunktthemen:

  • multinationale Zusammenarbeit - Ausbildung auf Gruppenebene,
  • Interoperabilität und Zusammenarbeit in Hinsicht auf internationale Missionen zur Friedenssicherung,
  • Training und Ausbildung im gesamten Spektrum der Militärpolizei-Aufgaben.

Die Übung

Eine gemischte Militärpolizeikompanie mit je einem Zug österreichischer und amerikanischer Militärpolizisten vergleichen und erarbeiten unter gemeinsamer Übungsleitung die Bewältigung von Standardsituationen für mögliche internationale Einsätze. Erfahrungen aus bisherigen friedensunterstützenden Missionen sind die Basis für das gemeinsame Vorgehen.

Die Übungsleitung wird durch österreichische und amerikanische Offiziere gemeinsam wahrgenommen. Zwei gemischte Züge mit Soldaten des österreichischen Bundesheeres und der US-amerikanischen Streitkräfte, sowie Militärhunde-Trupps müssen die gestellten Aufgaben bewältigen.

Spezielle Ausrüstung und Fahrzeuge

Neben der persönlichen Ausrüstung der Übungsteilnehmer setzen die amerikanischen Militärpolizisten geländegängige “Humvee”- Fahrzeuge ein. Die österreichischen Soldaten verwenden unter anderem das geschützte Mehrzweck-Fahrzeug “Husar”. Sechs Ausbildungssituationen in einem internationalen Szenario müssen durch die Militärpolizisten bewältigt werden:

  • Ordnungsdienst,        
  • Erkennungsdienstliche Maßnahmen,        
  • Zugriff,     
  • Tatort-Arbeit,        
  • Sicherheits-Begleitung,       
  • Verkehrsdienst.

Der gesamte Ausbildungsablauf findet in englischer Sprache statt. Eine einheitliche Sprache ist für die Kräfte, die zusammen in Friedenseinsätzen dienen, ein wesentlicher Baustein zur erfolgreichen Bewältigung der Aufgaben.

Bisherige Kooperationen und gemeinsame Einsätze

Schon bisher arbeitete die österreichische Militärpolizei sehr erfolgreich mit anderen Armeen im Rahmen der internationalen Friedenssicherung zusammen, mit der US-amerikanischen Militärpolizei vor allem beim KFOR-Einsatz im Kosovo.

Die österreichische Militärpolizei

Das österreichische Kommando Militärpolizei besteht aus dem Kommando, einer Lehrabteilung und einer Kompanie in Wien, sowie je einer Kompanie in Graz und Salzburg. Insgesamt umfasst die Miltärpolizei des Bundesheeres eine Stärke von rund 400 Mann. Eine Erweiterung mit Dienststellen in Klagenfurt und St. Pölten ist vorgesehen. Bei fast allen internationalen Einsätzen des Bundesheeres sind auch Spezialkräfte der Militärpolizei mit eingegliedert, derzeit sind im Detail rund 50 Militärpolizisten des Bundesheeres  bei Missionen im Rahmen der Friedenssicherung im Einsatz, wie z.B.  in Bosnien, dem Kosovo und in Mali.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Salzburg

Der US-Botschafter in Österreich, Trevor Traina (4.v.l.) und Generalsekretär Wolfgang Baumann (5.v.l.) besuchten die gemeinsame Übung.

Der US-Botschafter in Österreich, Trevor Traina (4.v.l.) und Generalsekretär Wolfgang Baumann (5.v.l.) besuchten die gemeinsame Übung.

Soldaten der Militärpolizei.

Soldaten der Militärpolizei.

Einweisung von US-amerikanischen Militärpolizisten durch Soldaten der Militärpolizei.

Einweisung von US-amerikanischen Militärpolizisten durch Soldaten der Militärpolizei.

"All In 2019" ist der Titel der Ausbildungskooperation zwischen Militärpolizisten aus Österreich und den USA.

"All In 2019" ist der Titel der Ausbildungskooperation zwischen Militärpolizisten aus Österreich und den USA.

Militärhundeführer und ihre Diensthunde aus den USA (l.) und Österreich (r).

Militärhundeführer und ihre Diensthunde aus den USA (l.) und Österreich (r).

Kooperation zur Abstimmung der Zusammenarbeit von Militärpolizisten aus Österreich und den USA in Einsätzen zur Friedenssicherung.

Kooperation zur Abstimmung der Zusammenarbeit von Militärpolizisten aus Österreich und den USA in Einsätzen zur Friedenssicherung.

Szenario: Eine Einheit der Militärpolizei stürmt das Haus eines Verdächtigen.

Szenario: Eine Einheit der Militärpolizei stürmt das Haus eines Verdächtigen.

Militärpolizisten aus den USA und Österreich übten gemeinsam Szenarien für den Einsatz in internationalen Missionen zur Friedenssicherung.

Militärpolizisten aus den USA und Österreich übten gemeinsam Szenarien für den Einsatz in internationalen Missionen zur Friedenssicherung.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz