Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Oberösterreichs Miliz zu Schutzübung eingerückt

Allentsteig, 16. Mai 2019  - Die Milizsoldaten des Jägerbataillons Oberösterreich haben ihre Zivilkleidung gegen die Uniform getauscht und üben am Truppenübungsplatz Allentsteig den Schutz kritischer Infrastruktur.

Sicherung der Kommunikations- und Verkehrsinfrastruktur

Dieser beinhaltet den Schutz der Wasserversorgung, der Stromversorgung und der medizinischen Versorgung. Hinzu kommt die Sicherung der Kommunikations- und Verkehrsinfrastruktur vor terroristischen Bedrohungen, um die wirtschaftliche Grundlage der österreichischen Unternehmen aufrecht zu erhalten.

Initiative und Engagement

Trotz ungünstiger Witterungsbedingungen trainieren die 330 Milizsoldaten unter Anleitung ihres Partnerverbandes, dem Panzergrenadierbataillon 13 aus Ried, mit vollem Einsatz. Oberst Claus Helmhart, Kommandant des Jägerbataillons, ist vom Gelingen der Übung überzeugt: "Persönliche Initiative und Engagement sind wesentliche Eigenschaften der Miliz. Unser Auftrag für diese Übung ist der Schutz vorgegebener Schutzobjekte mit Überwachung des Angeländes. Wir üben daher genau das, was unsere Hauptaufgabe ist."

Stand in der vergangenen Woche Scharfschießen auf dem Dienstplan, errichten die Milizsoldaten nun Checkpoints, wehren Angriffe auf Schutzobjekte ab und überwachen Verbindungsstraßen bis sie am Samstag wieder ihre Waffen ablegen und ins Zivilleben zurückkehren.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Oberösterreich

Stolz dabei zu sein!

Stolz dabei zu sein!

Soldaten der deutschen Bundeswehr im Gespräch mit ihren österreichischen Kameraden.

Soldaten der deutschen Bundeswehr im Gespräch mit ihren österreichischen Kameraden.

Die Milizsoldaten sind angetreten.

Die Milizsoldaten sind angetreten.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit