Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Weltfriedenstag beim Militärkommando Vorarlberg

Gamperdonatal, Nenzinger Himmel, 24. Mai 2019  - Jedes Jahr veranstaltet das Militärkommando Vorarlberg zum Weltfriedenstag einen Marsch mit Stationen für die Soldaten und Bediensteten des Befehlsbereiches. Der Weltfriedenstag ist ein Gedenktag und wird international an drei verschiedenen Terminen gefeiert: In Deutschland am 1. September, in der Katholischen Kirche am 1. Jänner, und der "Internationale Tag des Friedens" der Vereinten Nationen ist am 21. September. Militärpfarrer Alois Erhart sagt dazu lächelnd: "Wir veranstalten den Weltfriedenstag im Mai. Das Wetter ist viel schöner als im Jänner."

Durch die wunderschöne Natur des Gamperdonatals

Dieses Jahr startete die Truppe bei der Mautstelle Stellveder im Raum Nenzing und begab sich auf einen ca. 4,5 Kilometer langen Marsch mit Halten an Stationen eines Bibelweges durch das Gamperdonatal. Militärpfarrer Alois Erhart zelebrierte eine Feldmesse bei der Kühbruckkapelle die von der Militärmusik Vorarlberg begleitet wurde. 

"Gute Politik steht im Dienste des Friedens"

"Gute Politik steht im Dienste des Friedens", so lautete das Motto der diesjährigen Veranstaltung. "Der Frieden ist in der Tat das Ergebnis eines großen politischen Projekts, das auf der gegenseitigen Verantwortung und der wechselseitigen Abhängigkeit der Menschen beruht. Aber er ist auch eine Herausforderung, der man sich Tag für Tag stellen muss", schrieb Papst Franziskus in seiner Botschaft zur Feier des 52. Weltfriedenstages am 1. Jänner 2019.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Vorarlberg

Pensionisten, Zivilbedienstete und Soldaten marschieren gemeinsam durch das Gamperdonatal.

Pensionisten, Zivilbedienstete und Soldaten marschieren gemeinsam durch das Gamperdonatal.

Militärpfarrer Alois Erhart zelebriert die Messe.

Militärpfarrer Alois Erhart zelebriert die Messe.

Der Handschlag gilt als ein Zeichen des Friedens.

Der Handschlag gilt als ein Zeichen des Friedens.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz