Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Projektoffizier für "schauHEER-SALZBURG 2005"

18. Mai 2005 - 

Hauptmann Daniel Haudej ist als Projektoffizier verantwortlich für die Veranstaltung "schauHEER" am 21. Mai in Salzburg. Im Interview erzählt er von den Vorbereitungen.

Seit wann arbeiten Sie an diesem Projekt und wieviel Zeit haben Sie bereits dafür aufgewendet?

Ich bin seit Ende Jänner mit der Planung, der Koordinierung und der Befehlserstellung beschäftigt. Dazu kommen noch verschiedenste Erkundungen, die den Zeitaufwand auf über 150 Stunden erhöhten.

Es nehmen Soldaten der verschiedensten Waffengattungen aus ganz Österreich teil. Wie funktionierte dabei die Zusammenarbeit?

Die Zusammenarbeit mit den verschiedenen Waffengattungen und Truppenkörpern funktionierte einwandfrei, alle waren sehr kooperativ und unterstützend.

Was sind oder waren die größten Hürden während der Vorbereitung?

Eine große Herausforderung waren die notwendigen Absprachen mit den zivilen Behörden und Organisationen. Auch die Zeitvorgaben waren nicht immer leicht einzuhalten.

Wie sieht Ihr Zeitplan für den Auf- und Abbau aus?

Der Aufbau wird am 20. Mai vormittags abgeschlossen, der Abbau wird am 21. in zwei Phasen ablaufen. Die erste Phase wird ein Umbau der Plätze für die Angelobung sein und der endgültige Abbau wird in der zweiten Phase um ca. 2300 Uhr abgeschlossen sein.

Was sind für Sie die Höhepunkte an diesem Tag?

Ein absoluter Höhepunkt sind sicher die dynamischen Vorführungen, aber auch die Stationen bieten ein Höchstmaß an Information.

Wie viele Besucher erwarten Sie an diesem Tag?

Ich rechne mit ca. 25000 Besuchern allein im inneren Bereich der Altstadt.

Hauptmann Daniel Haudej. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Hauptmann Daniel Haudej.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz